Ford-Werke GmbH

Ford: 100 Beschäftigte auf IAA-Messestand

Frankfurt (ots) - Ford auf der 63. IAA in Frankfurt: Das sind nicht nur drei Konzeptstudien und 23 Ausstellungsfahrzeuge, sondern es ist auch eine bis ins Detail ausgeklügelte Logistik hinter den Kulissen des Messestandes. Immerhin werden auf dem 2.518 Quadratmeter großen Stand A 18 im ersten Obergeschoss der Halle 3 alleine an den beiden Wochenenden jeweils über 100.000 Besucher erwartet. Um diesen Andrang reibungslos zu bewältigen sind insgesamt 100 Beschäftigte im Einsatz. Alleine zehn Techniker kümmern sich um die umfangreiche Installation von Beleuchtung, Audiosystemen, Telefon-, Fax- und Internet-Zugängen. Am Aufbau des Standes arbeiten bereits seit Anfang September 80 Messebauer, die in drei Schichten rund um die Uhr im Einsatz sind.

Außerdem stehen ein Ford Fiesta und ein Ford Mondeo bei der VDA-Gemein-schaftsaktion "IAA Eco-Training" für kostenlose und rund 30-minütige Spritspar-Minitrainings bereit. Diese "Schnupperkurse" zeichnen sich durch zwei Qualitätsmerkmale aus: Erstens: Die Trainer sind Fahrlehrer, die vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) speziell in Sachen Spritspartraining ausgebildet wurden. Zweitens: Die Trainer zeigen im realen Straßenverkehr, wie sich der Kraftstoffverbrauch und damit auch die CO2-Emissionen deutlich und dauerhaft senken lassen. Anmeldung an der VDA-Infotheke (Halle 10) oder auf dem Ford-Messestand in Halle 3.1 (Pkw-Führerschein und Personalausweis mitbringen).

50 Ford-Hostessen werden von den Trainern des Ford Marketing Institutes unmittelbar vor Messebeginn zwei Tage lang in Frankfurt während eines Dienstleistungs- und Produkttrainings vorbereitet, um die Rolle als Gastgeber auf dem Ford-Messestand perfekt wahrnehmen zu können. Zwei Händler-Junioren, das sind die Junior-Chefs aus deutschen Ford Händler-Betrieben, beraten ebenfalls die Messebesucher. Diesen guten Brauch pflegt Ford übrigens als einziger deutscher Hersteller bereits seit 1993 auf der IAA.

Im Bewirtungsbereich des Messestandes werden den Gästen in der "Verschnaufpause" Erfrischungsgetränke kostenlos angeboten. Überdies werden dieses Mal 27.500 Rubbellose verteilt, mit denen T-Shirts, Kaffeebecher und Schlüsselanhänger zu gewinnen sind. Sportliche Besucher können beim Torwandschießen 300 exklusive UEFA Champions League Fußbälle gewinnen, mit denen Ford auf sein Sponsoring dieser europäischen Meisterschaft hinweist. Auf der ST-Rennbahn treten Besucher mit Ford Focus ST-Modellautos gegeneinander an. Informationen über die Ford-Modellpalette gibt es in 150.000 Broschüren und Prospekten, zu deren Transport 15.000 Leinenbeutel ausgegeben werden. Das gesamte Material wird in 20 Containern per Lkw nach Frankfurt gebracht.

Ford ist auch außerhalb des Messegeländes während der 63. IAA in Frankfurt (Publikumstage vom 17. bis 27. September 2009, Internet: www.iaa.de ) präsent. An wichtigen Zufahrtsstraßen und rund um das Messegelände macht der Kölner Automobilhersteller mit zahlreichen Spannbädern, Viadukten und eigens dafür gebauten Werbetürmen auf den Ford-Messestand in der Halle 3.1 aufmerksam. Vor dem Frankfurter Hauptbahnhof hat Ford zusätzlich einen "Werbekubus" platziert. Auf dem Messegelände selbst lädt das Unternehmen mit einer Posterkampagne auf seinen Ausstellungsstand ein. Das Motiv der Kampagne stellt aufmerksamkeitsstark und auf ungewöhnliche Art das Ford kinetic Design, die Designphilosophie von Ford dar.

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:

Bernd F. Meier, Tel.: 0221/90-17520, E-Mail: bmeier1@ford.com 
Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: