Ford-Werke GmbH

Ford für seine vorbildliche Ausbildung ausgezeichnet
Staatsministerin Böhmer überreichte 1. Preis

Köln (ots) - Die Ford-Werke GmbH wurde am Dienstag, 8. April, erneut im Bereich Diversity ausgezeichnet, dieses Mal für sein vorbildliches Konzept in der Ausbildung von Jugendlichen. Die Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Prof. Dr. Maria Böhmer, überreichte in einer offiziellen Feierstunde die Auszeichnung an Alicia Alvarez, Diversity Managerin, und Magdalene Kellner, Pädagogische Koordinatorin der Ford-Werke GmbH.

Bei dem Wettbewerb "Kulturelle Vielfalt in der Ausbildung" erreichte Ford in der Kategorie der großen Unternehmen (mehr als 500 Beschäftigte) vor Ikea Deutschland den ersten Platz. Ausschlaggebend für diese Platzierung war eine ganze Reihe strategischer Personalmaßnahmen, die alle zum Ziel haben, Jugendliche mit Migrationshintergrund zu integrieren. In ihrer Laudatio lobte Staatsministerin Maria Böhmer insbesondere das Selbstverständnis innerhalb der Belegschaft, mit Kollegen unterschiedlichster Herkunft umzugehen. Als Auszeichnung werden 15 Auszubildende zu einer mehrtägigen Reise nach Berlin zu Staatsministerin Böhmer eingeladen. Insgesamt wurden für diesen Wettbewerb 71 Bewerbungen eingereicht.

Hinweis für die Redaktionen:

Bilder zu der Preisverleihung sind kostenlos im Internet abrufbar unter http://www.vielfalt-als-chance.de

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:

Ute Mundolf, Telefon: 02 21/90-17504, E-Mail: umundolf@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: