Ford-Werke GmbH

Ford bietet seinen Mitarbeitern in der ganzen Welt die Power des Internets

Detroit, USA (ots-PRNewswire) - Die Ford Motor Company (NYSE: F) macht einen Schritt nach vorn in der Realisierung der Firmenvision, in der Technologie führend und in engerer Verbindung mit den Kunden zu sein. Die Firma unterstützt diese Vision mit der Ankündigung, dass den dafür qualifizierten Mitarbeitern weltweit ein Computer, ein Drucker und die Internet-Benutzung in ihrem Zuhause für eine nominelle Gebühr zur Verfügung gestellt werden. "Das Projekt hält die Ford Motor Company und unser weltweites Team in der führenden Position in der e-business-Technologie und den dazugehörenden Fähigkeiten," sagte Jac Nasser, Chief Executive Officer und President von Ford. "Wir sind entschlossen, unseren Kunden besser zu dienen, indem wir ihre Denk- und Handlungsweisen verstehen. Wenn die Mitarbeiter zu Hause über einen Computer mit Internet-Zugang verfügen, wird sich die Entwicklung der entsprechenden Fähigkeiten beschleunigen. Dadurch können wir die Informationen in der ganzen Firma zur Verfügung stellen, außerdem ergeben sich Möglichkeiten, unsere Verfahren zu verschlanken." Das Projekt wird im zweiten Quartal in den Vereinigten Staaten anlaufen und innerhalb von zwölf Monaten weltweit ausgedehnt. In den Vereinigten Staaten beträgt die monatliche Gebühr $5. "Es ist evident, dass die Individuen und die Unternehmen, die im 21. Jahrhundert erfolgreich sein wollen, führend in der Benutzung des Internets und der dazugehörenden Technologie sein müssen," sagte Bill Ford, Chairman von Ford. "Darum geht es bei diesem Projekt." "Der e-business ist ein integraler Teil unserer Strategie, die weltführende Verbraucherfirma für Automobilprodukte und -services zu werden. Diese Ankündigung stärkt unsere Fähigkeit, unsere Vision zu realisieren, und beweist einmal mehr unseren Fokus auf diese e-business-Strategie," fügte Nasser hinzu. Zu den weiteren e-business-Unternehmungen, die Ford vor kurzem angekündigt hat, gehören die Gründung von auto-xchange mit der Oracle Corporation und die strategischen Bündnisse mit Microsoft CarPoint, TeleTech, Yahoo!, Bolt.com, iVillage.com und der UPS Logistics Group. Bill Ford, Jac Nasser und Stephen P. Yokich, President der UAW, übergaben die ersten Computer an Mike Rawson, den Gesundheits- und Sicherheitsbeauftragten von der UAW Local 900 im Wayne Stamping and Assembly Plant in Wayne, Michigan, und an Toary Taylor, einen Produktanalytiker im Mustang-Programm in Dearborn, Michigan. "Dieses Projekt zeugt von unserem kollektiven Verhandlungsgeschick und unseren soliden Beziehungen mit der Ford Motor Company," sagte Yokich. Ron Gettelfinger, Vice President der UAW, fügte hinzu: "Es gehörte immer zu den vornehmsten Zielen der UAW, ihren Mitgliedern dabei zu helfen, die neueste Technologie zu beherrschen. Deshalb freuen wir uns, dazu beitragen zu können, dass alle UAW-Mitglieder bei Ford online gehen können." Das Gesamtprojekt wird von PeoplePC Inc. aus San Francisco koordiniert. Die Computer und die Drucker werden von der Hewlett-Packard Company aus Palo Alto, Kalifornien, geliefert. UUNET, eine Tochter von MCI WorldCom mit Sitz in Fairfax, Virginia, wird den Internet-Service zur Verfügung stellen. "Der Auftrag von PeoplePC besteht darin, so viele Menschen wie möglich in den Genuss der Vorteile des digitalen Zeitalters zu bringen, indem PeoplePC die Internet-Anbindung so einfach wie möglich macht," sagte Nick Grouf, Chairman und CEO von PeoplePC. "Wir sind sehr erfreut, dass die Ford Motor Company diese Vision teilt und entschlossen ist, sie zur Realität zu machen. Das bestätigt Fords Position als Vorbild für zukunftsorientierte Organisationen in der ganzen Welt." "Diese Ankündigung ist ein Beispiel dafür, wie aufgeklärte Unternehmen ihre Mitarbeiter in die Lage versetzen, Zugang zur neuesten Technologie zu haben," sagte Carleton (Carly) S. Fiorina, President und Chief Executive Officer der Hewlett-Packard Company. "HP ist stolz, einen Beitrag zur Bereitstellung der Technologien zu leisten, die das Internet zu einem nützlichen und praktischen Hilfsmittel für die Mitarbeiter von Ford machen." "Das Internet hat die Art und Weise verändert, in der die Unternehmen mit ihren Mitarbeitern und Kunden kommunizieren," sagte Mark Spagnolo, President und Chief Executive Officer von UUNET. "Die Vereinbarung mit Ford baut auf unserer Entschlossenheit auf, den Unternehmen in der ganzen Welt die Internet-Services mit der besten Performance zur Verfügung zu stellen. Wir beglückwünschen Ford dazu, seine Mitarbeiter in dieser Hinsicht zu unterstützen, zu den innovativen Fähigkeiten der Firma und zu ihrer führenden Position in der Wirtschaft von heute." Die Mitarbeiter werden über ein spezielles Portal Zugang zum Internet haben, das es ihnen ermöglicht, ihre Optionen, Präferenzen und Kurzbefehle individuell anzupassen. Das Portal wird über direkte Links zu vielen Services und Informationen von Ford verfügen und an die verschiedenen Regionen der Welt angepaßt sein. Der Basiscomputer verfügt über einen Celeron-Prozessor mit 500-Mhz, 64 MB RAM, eine 4,3GB-Festplatte, ein CD-ROM-Laufwerk, die entsprechende Software, einen 15-Zoll-Monitor, Lautsprecher und ein Modem. Die Mitarbeiter erhalten einen Farbtintenstrahldrucker. Auf eigene Kosten können sie auf einen von drei leistungsfähigeren Computern umsteigen. Die monatliche Gebühr beinhaltet die gelegentliche persönliche Benutzung. ots Originaltext: Ford Motor Company Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Hinweis an den verantwortlichen Redakteur: Weitere Informationen über die Partner von Ford bei diesem Projekt und die UAW erhalten Sie von: Suzette Stephens von Hewlett-Packard, Tel.: (USA) 650-236-5127, Stacy Katz von PeoplePC, Tel.: (USA) 650-404-0990, Durchwahl 360, Mara Radis von UUNET, Tel.: (USA) 703-886-5441, oder Frank Joyce von der UAW, Tel.: (USA) 313-926-5291/ Rückfragen bitte an: Ron Iori, Tel.: (USA) 313-322-1524, oder Edward Miller, Tel.: (USA) 313-322-9211, beide von der Ford Motor Company/ Website: http://media.ford.com/ Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: