visitBerlin

Berlin-Tourismus erreicht 2007 neue Spitzenwerte
Deutsche Hauptstadt wird immer internationaler
Zuwachs von 10,1 Prozent bei den ausländischen Gästen in den Beherbergungsbetrieben der Stadt registriert

Berlin (ots) - Berlin hat im Jahr 2007 erneut - im nunmehr vierten Jahr in Folge - eine touristische Bestleistung erzielt: Mit rund 17,3 Millionen Übernachtungen und 7,6 Millionen Hotelgästen aus dem In- und Ausland wird, wie die aktuelle Besucherstatistik belegt, der Zeitraum 2006 als Rekordhalter abgelöst. Ein weiteres Erfolgsergebnis: Die Destination Berlin wird immer internationaler! Der Anteil der Übernachtungen von Auslandsgästen am Gesamtaufkommen konnte von 37,2 Prozent (2006) auf 38,3 Prozent gesteigert werden und war somit 2007 so hoch wie nie zuvor.

Hanns Peter Nerger, Geschäftsführer der Berlin Tourismus Marketing GmbH (BTM), bilanziert: "Das erneute Rekordergebnis ist sehr erfreulich und spricht dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind im Jahr 2010 die Marke von 20 Millionen Übernachtungen zu erreichen. Durch die hohen Wachstumsraten der internationalen Märkte ist der anvisierte Anteil ausländischer Übernachtungen von 45 Prozent am Gesamtaufkommen ebenfalls ein deutliches Stück näher gerückt."

Jahresbilanz 2007: Die kumulierten Werte von Januar bis Dezember

Die Steigerung der Übernachtungszahlen auf 17.285.837 entspricht im Vergleich zu 2006 einem Zuwachs von 8,6 Prozent. Die Zahl der Hotelgäste erhöhte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 7,2 Prozent auf 7.585.027.

Aus dem Ausland zog es 2.555.439 Hotelbesucher nach Berlin (+10,1%). Diese verbrachten nach Angaben des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg 6.613.971 Nächte in den Beherbergungsbetrieben der deutschen Hauptstadt, was einem Plus von 11,6 Prozent entspricht.

Den wichtigsten Auslandsmarkt stellte im vergangen Jahr mit 794.195 Übernachtungen (+6,4%) weiterhin Gro߬britannien dar, gefolgt von den USA (597.753 Übernachtungen / +10,2%), Italien (589.009 Übernachtungen / +13,4%), den Niederlanden (552.040 Übernachtungen / 10,6%) sowie dem mit +39,4% sehr stark aufholenden Markt Spanien (544.113 Übernachtungen).

Starke Zuwächse im zweistelligen Bereich wurden darüber hinaus unter anderem bei der Zahl der Hotelgäste aus Irland (+40,1%), Portugal (+35,5%), Finnland (+26,4%) sowie Russland(+22,1%) verzeichnet. Steigender Beliebtheit erfreute sich die deutsche Hauptstadt zudem bei Gästen aus einigen kleineren Märken wie beispielsweise den Baltischen Staaten (Lettland: +94,7%, Litauen: +46,7%, Estland: +28,5%).

Aus dem Bundesgebiet statteten 5.029.588 Gäste (+5,8%) ihrer Hauptstadt einen Besuch ab und buchten 10.671.866 Übernachtungen in den gewerblichen Beherbergungsbetrieben der Spree-Metropole (+6,9%).

Dezember 2007: hohe Zuwachsraten aus den internationalen Märkten

Moderate Steigerungsraten wurden bei den Gesamtbesucherzahlen im Monat Dezember 2007 verzeichnet: Insgesamt reisten 563.091 Hotelgäste aus dem In- und Ausland in die deutsche Hauptstadt. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine leichte Erhöhung um 1,8 Prozent. Die Besucher verbrachten im genannten Zeitraum 1.248.746 Nächte (+5,0%) in den gewerblichen Beherbergungsbetrieben der Spreemetropole.

Gefragt war die Destination Berlin im letzten Monat des Jahres vor allem bei den internationalen Übernachtungsgästen. So reisten im Dezember insgesamt 191.735 ausländische Besucher an die Spree, was einem Zuwachs von 9,1 entspricht. Bei den Über¬nachtungen aus den internationalen Märkten wurde ein Anstieg um 12,8 Prozent auf 510.390 verzeichnet. Besonders stark zog es Besucher aus Portugal (+47,3%), Norwegen (+34,8%), Russland (+28,5%), Schweden (+24,3%) sowie aus China (+22,3%) in die deutsche Hauptstadt.

Nach einem außerordentlich hohen Anstieg bei der Zahl der deutschen Gäste, die im Dezember 2006 ihrer Hauptstadt einen Besuch abstatteten (+13,7% im Vergleich zum Dezember 2005), sowie der im Dezember 2005 registrierten Übernachtungen inländischer Besucher (+14,9%), waren diese Werte im Jahr darauf mit -1,7 Prozent bei den Ankünften und +0,2 Prozent bei den Übernachtungen leicht rückläufig bzw. blieben nahezu stabil. Insgesamt 371.356 Bundesbürger wählten im Dezember 2007 Berlin als Reiseziel und verweilten 738.356 Nächte in ihrer Hauptstadt.

Die Auslastung der 90.989 Betten (Dezember 2006: 87.800 Betten), welche die 592 Beherbergungsbetriebe im Dezember 2007 zur Verfügung stellten, betrug im Dezember 44,5 Prozent und stieg somit gegenüber dem Dezember des Vorjahres (44%) moderat an.

Pressekontakt:

Natascha Kompatzki
Pressesprecherin
Berlin Tourismus Marketing GmbH
Email: presse@btm.de

Original-Content von: visitBerlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: visitBerlin

Das könnte Sie auch interessieren: