BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger

Zeitungsverleger: Urteil des Oberlandesgerichts Köln enttäuschend

Berlin (ots) - Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) hat das Urteil des Oberlandesgerichts Köln im Zusammenhang mit der Gratis-Zeitung "20 Minuten Köln" mit Enttäuschung zur Kenntnis genommen. Es sei unverständlich und nicht nachvollziehbar, dass das Gericht die Auffassung vertrete, von den Tag für Tag verschenkten Blättern mit aktuellem Nachrichtenstoff gingen keine Gefahren für die eingeführte Zeitungspresse aus. Gerade in Ballungsräumen, wo diese Blätter auslägen oder dem Passanten aufgedrängt würden, sei nachweisbar der Absatz von Zeitungen deutlich zurückgegangen, erklärte ein Sprecher des Verbandes. Der Entschluss des betroffenen Verlages, nunmehr den Bundesgerichtshof zu bemühen, sei daher folgerichtig und begrüßenswert. ots Originaltext: Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kathrin Biallas Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger Kommunikation + Multimedia Markgrafenstraße 15 10969 Berlin Telefon: 030/726298-212 Fax: 030/726298-217 biallas@bdzv.de Original-Content von: BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger

Das könnte Sie auch interessieren: