Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Ein Jahr NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND: 1 Millionen Leser
monatliche Auflage von rund 300.000 Exemplaren
einer der größten Zeitschriftenerfolge in Deutschland
neue Fotoausstellung

Hamburg (ots) - Ein Jahr nach seinem fulminanten Start auf dem deutschen Markt hat NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND jeden Grund zur Freude: 1 Millionen Leser und eine stabile durchschnittliche Auflage von rund 300.000 verkauften Exemplaren machen NGD zu einer der erfolgreichsten Zeitschrifteneinführungen der letzten Jahre. Bill Allen, Chefredakteur des Mutterblattes, gratuliert: "Wir sind begeistert von dem mutigen Engagement und der Energie Ihrer Mitarbeiter und dem phantastischen Erfolg bei der Gewinnung und Bindung neuer Leser. Sie haben die höchste Auflage von allen unseren ausländischen Partnern - eine große Leistung innerhalb nur eines Jahres. Dies war ein großartiges erstes Jahr und wir freuen uns darauf, für viele weitere Jahre mit Ihnen gemeinsam dieses wunderbare Magazin zu machen." Im September 1999 erschien das NATIONAL GEOGRAPHIC MAGAZINE im Joint Venture G+J/RBA zeitgleich in Frankreich, Polen und Deutschland. Zusammen verkaufen die drei Editionen heute rund 1 Millionen Exemplare. NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND startete am 27.September 1999. Bereits mit der ersten Ausgabe verkaufte das Magazin über 300.000 Exemplare. Diese Auflage hat das Magazin gehalten, der Anteil der Abonnements liegt bei rund 50%. Insgesamt hat die Einführung von NGD das Marktsegment der Wissensmagazine um rund 20 % erweitert. Im Mai 2000 hob der Verlag die garantierte Auflage für das Anzeigengeschäft von 100 000 auf 250 000 Exemplare an. Die Anzeigensituation ist exzellent: durchschnittlich 37 Seiten pro Ausgabe wurden in den letzten 12 Monaten verkauft. Das gesetzte Ziel wurde damit weit übertroffen. NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND wurde im Rahmen der AWA Frühjahrwelle (6.524 Befragte) erstmalig erhoben. Nach weniger als einem Jahr im Markt erreicht das Magazin rund eine Million Leser oder 1,5 % der Gesamtbevölkerung. Die Studie attestiert NGD eine junge, weltoffene und einkommensstarke Leserschaft. Klaus Liedtke, NGD Chefredakteur: "Unsere Erwartungen des letzten Jahres sind in allen Bereichen weit übertroffen worden. Nachdem wir uns zunächst mit aller Energie auf die Etablierung des Titels im Markt konzentriert haben, werden wir jetzt, neben der ständigen Optimierung des Magazins, den Austausch mit der deutschen Wissenschaft im Rahmen von Veranstaltungen und Partnerschaften verstärken - sowie unsere Aktiväten im Buch- und Video-Geschäft um unsere Marktpräsenz auszubauen. In jedem Fall werden dabei die Partnerschaften im internationalen NG-Netzwerk von grossem Nutzen sein." Ein erster Schritt in Richtung Wissenschaftskooperation ist bereits getan: NGD vereinbarte mit dem im September neu eröffneten SCIENCE CENTER UNIVERSUM in Bremen eine wissenschaftliche Medienpartnerschaft. Erstes Projekt: die Austragung der Bundesausscheidung des Schülerwettbewerbs "Geographie Wissen" im Mai 2001 in Bremen. Der Wettwerb wurde im Frühjahr 2000 von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND und dem Verband der deutschen Schulgeographen initiiert und etablierte sich mit rund 180.000 Teilnehmern auf Anhieb als größter deutscher Schülerwettbewerb. Anlässlich des einjährigen Bestehens zeigt NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND vom 23. September bis zum 24. Oktober 2000 im G+J-Pressehaus in Hamburg ausserdem die neue Ausstellung "Die großen Fotografinnen von NATIONAL GEOGRAPHIC. Welten, Menschen, Augenblicke". Wissen mehren und verbreiten Die NATIONAL GEOGRAPHIC SOCIETY ist heute mit rund 10 Millionen Mitgliedern die weltweit größte gemeinnützige Wissenschaftsorganisation. Sie hat sich bei ihrer Gründung im Jahre 1888 dem Ziel verschrieben, "geographisches Wissen zu mehren und zu verbreiten". Das monatlich erscheinende Magazin NATIONAL GEOGRAPHIC ist seit 112 Jahren ihr publizistisches Sprachrohr. Ende September starten in Europa weitere Auslandseditionen in den Niederlanden, Dänemark, Schweden und Norwegen. Weltweit hat NATIONAL GEOGRAPHIC 50 Millionen Leser. Damit ist das Magazin die größte populärwissenschaftliche Zeitschrift der Welt. Das Magazin Die Fotos in NATIONAL GEOGRAPHIC gelten als Maßstab für außergewöhnliche Qualität, die Berichte der Autoren verändern unser Bild von der Erde, die Expeditionen sind legendär. NATIONAL GEOGRAPHIC macht Wissen populär im besten Sinne des Wortes: fesselnd, faszinierend, eingängig.Für keine andere Publikation können Autoren und Fotografen heute noch mit vergleichbarem Aufwand arbeiten. Von den oft monatelangen Recherche-Reisen kehren sie als Experten zurück - Forscher, Abenteurer und Entdecker, die Höhepunkte der Wissenschaft zu Sternstunden der Berichterstattung machen. Große Reportagen beleuchten alle Facetten eines Themas; Schwerpunkt-Hefte präsentieren den neuesten Forschungsstand unterschiedlichster Wissensgebiete; Karten und Illustrationen zählen zu den ästhetisch und didaktisch besten ihrer Art. Das deutsche Heft hat im wesentlichen dieselbe Themenstruktur und Aufmachung und dieselben unnachahmlichen Reportagen wie das englischsprachige Original. Die Beiträge werden ins Deutsche übertragen und um Berichte und Fotostrecken zu europäischen und deutschen Themen erweitert. ots Originaltext: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen Barbara Mieg - Ltg. Public Relations - NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND t 040 - 3703 5526, fx 040- 3703 5599, mieg.barbara@ng-d.de Original-Content von: Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: