NDR / Das Erste

Helene Fischer, Adel Tawil und Jan Delay kommen zur ESC-Party auf die Hamburger Reeperbahn
Live-Übertragung: Sonnabend, 10. Mai, ab 20.15 Uhr, Das Erste

Hamburg (ots) - Der Ablauf ist mittlerweile gute ESC-Tradition: Bevor Das Erste das Finale überträgt, wird auf der Reeperbahn gefeiert. Barbara Schöneberger und viele Gäste stimmen am 10. Mai ab 20.15 Uhr dort in "Eurovision Song Contest 2014 - Countdown für Kopenhagen" live auf die größte Musikshow der Welt ein. Dabei sind viele der derzeit angesagtesten Stars Deutschlands: Helene Fischer und Adel Tawil, beide frisch mit ECHOs gekürt, sowie Jan Delay haben ihren Auftritt zugesagt. Helene Fischers aktuelles Album "Farbenspiel" ist seit 25 Wochen ununterbrochen in den Top 5 der Albumcharts, derzeit steht es auf Platz 1. Adel Tawil, dessen Album "Lieder" bislang zwölf Wochen in den Top 10 war, hatte in diesem Jahr junge Künstlerinnen und Künstler dazu aufgerufen, sich für das ESC-Clubkonzert zu bewerben. Er kann auf der Reeperbahn nun genau verfolgen, wie die Clubkonzert-Gewinner Elaiza in Kopenhagen international ankommen. Der Hamburger Jan Delay wird mit seiner Band Disko No. 1 mitten auf dem Kiez die aktuelle Single "St. Pauli" präsentieren, die soeben auf Platz sechs in die Single-Charts eingestiegen ist. Sein neues Album "Hammer & Michel" erscheint am 11. April. Jan Delay war mit seiner Band schon beim ESC-Finale 2011 in Düsseldorf dabei, vor zwei Jahren trat er auf der ESC-Party in Hamburg gemeinsam mit Udo Lindenberg auf.

Dazu kommen auf der Reeperbahn weitere prominente Gäste. In einer Live-Schalte zur Teilnehmerband Elaiza nach Kopenhagen erhalten die Zuschauerinnen und Zuschauer Eindrücke von der Stimmung unmittelbar vor dem Finale. Außerdem erfahren sie alles über die größten Konkurrenten der deutschen ESC-Hoffnungsträger. Das "Wort zum Sonntag" wird in die "Countdown"-Sendung eingebettet und kommt direkt aus Hamburg-St. Pauli von der Reeperbahn.

Das Finale des ESC beginnt um 21.00 Uhr. Danach geht es im Ersten live von der Reeperbahn weiter mit der "Grand Prix Party". Ab 0.15 Uhr begrüßt Barbara Schöneberger weitere Stars und fängt die ersten Reaktionen und Stimmen zum deutschen Ergebnis ein. In einer Live-Schalte nach Kopenhagen erzählen Elaiza den Zuschauerinnen und Zuschauern, wie sie den Wettbewerb erlebt haben.

Die Party auf dem Spielbudenplatz an der Reeperbahn kostet keinen Eintritt.

Weitere Informationen zum Eurovision Song Contest finden Sie im Internet unter eurovision.de.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel: 040-4156-2304

Original-Content von: NDR / Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR / Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: