NDR / Das Erste

Schlechte Beratung in Apotheken - Test von "Plusminus"

Hamburg (ots) - Beratung und Warnhinweise Mangelware: Zu diesem Ergebnis kommt ein Apothekentest des ARD-Wirtschaftsmagazins "Plusminus". Zu Beginn der Erkältungswelle kaufte "Plusminus" in mehreren Apotheken Medikamente, die jeweils das Schmerzmittel Paracetamol enthalten. Die Testkäufer wurden weder beraten noch wurden sie auf Risiken hingewiesen - in großen Mengen eingenommen, schädigt Paracetamol die Leber. Eine Apotheke verkaufte sogar Medikamente mit Mengen an Paracetamol, die tödlich sein können. Trotzdem werben niedergelassene Apotheker immer wieder mit guter Beratung und Vertrauen und rechtfertigen damit ihre Monopolstellung beim Arzneimittelverkauf in Deutschland. Unterstützt werden sie darin von der FDP, die für die Apotheker ihr Credo des liberalen Marktes aufgibt. Gemeinsam mit der Apothekerlobby kämpfen die Liberalen gegen die Konkurrenz der Versandapotheken. Wie "Plusminus" belegt, hat die Apothekervereinigung am aktuellen Koalitionsvertrag mitgeschrieben. Die Formulierung "wir werden die Auswüchse beim Versandhandel begrenzen" findet sich schon in einer Pressemitteilung der Apotheker-Lobby von 2008. Dass dieser Kampf die Arzneimittelpreise in Deutschland hoch hält, beklagt in "Plusminus" Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamts: "Das Ausland macht vor, dass es auch anders geht." "Plusminus": Dienstag, 14. September, 21.50 Uhr, Das Erste

Für Nachfragen wenden Sie sich bitte an die NDR Plusminus-Redaktion , Telefon 040/4156-4825, E-Mail plusminus@ndr.de.

13. September 2010 / IB

Pressekontakt:

NDR / Das Erste
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2300
Fax: 040 / 4156 - 2199
http://www.ndr.de

Original-Content von: NDR / Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR / Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: