Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT)

VPRT: Arbeitskreis Digital Pay-TV wählt Hannes Heyelmann zum neuen Vorsitzenden

Berlin (ots) - Der Arbeitskreis Digital Pay-TV im Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT) hat auf seiner gestrigen Sitzung Hannes Heyelmann (38), Geschäftsführer von Turner Broadcasting System in Zentral- und Osteuropa, zu seinem neuen Vorsitzenden gewählt. Im deutschsprachigen Raum verantwortet Hannes Heyelmann die Pay-TV-Sender TNT Serie, TNT Film, TNT Glitz, Cartoon Network und Boomerang. Heyelmann ist außerdem Mitglied im Fachbereichsvorstand Fernsehen und Multimedia des VPRT und gehörte bereits 2005 zu den Gründungsmitgliedern der Pay-TV-Branchenplattform, deren Entwicklung er entscheidend mitgeprägt hat. Er folgt im Vorsitz auf Sabine Christmann, die diese Funktion als Director Regulatory Affairs & Public Policy / Legal, Regulatory & Distribution der Sky Deutschland AG seit Sommer 2012 inne hatte. Christmann hat sich zwischenzeitlich mit der Unternehmensberatung TMT Pilot selbstständig gemacht und wird sich im Rahmen von Beratungsmandaten für VPRT-Mitgliedsunternehmen weiterhin im AK Digital Pay-TV engagieren.

Hannes Heyelmann sagte: "Ich freue mich sehr über das Vertrauen der Pay-TV-Kollegen und auf die gemeinsame Arbeit mit Sendern und Marktpartnern. In den letzten Jahren hat der Arbeitskreis viel zur Bekanntheit und Positionierung des Pay-TVs in Deutschland beigetragen. Diese Erfolgsgeschichte wollen wir gemeinsam fortschreiben."

Die anhaltend positive Marktentwicklung soll auch in der diesjährigen VPRT-Publikation "Pay-TV in Deutschland 2015" fortgeschrieben werden, deren Veröffentlichung im Juli 2015 vorgesehen ist. Die bisherigen Publikationen stehen unter www.vprt.de/verband/publikationen/studien zum Download bereit.

Über den AK Digital Pay-TV im VPRT

Der VPRT-Arbeitskreis Digital Pay-TV wurde im Jahr 2005 gegründet und hat sich seitdem als zentrale Branchenplattform der Pay-TV-Sender in Deutschland etabliert. Die Schwerpunkte des Arbeitskreises sind die Positionierung zu aktuellen, für Pay-TV-Anbieter relevanten medienpolitischen und regulatorischen Fragen, Informationen zur Marktentwicklung (u. a. Entwicklung der Pay-TV-Plattformen, Digitalisierung der TV-Übertragungswege, Abbildung von Pay-TV in Navigatoren/EPGs, Pay-TV-Nutzung, u.v.m.), der Dialog mit allen für die Pay-TV-Sender relevanten Marktpartnern und eine anbieterübergreifende Kommunikation zur Pay-TV-Marktentwicklung, unter anderem mit Statistiken, Marktprognosen, Pay-TV-Broschüren und einer eigenen Pressearbeit. www.vprt.de/ak-digital-pay-tv

Weiterführende Links: 
VPRT-Arbeitskreise: 
www.vprt.de/verband/%C3%BCber-den-vprt/arbeitskreise 
VPRT-Publikationen: www.vprt.de/verband/publikationen 

Über den VPRT:

Der VPRT ist die Interessenvertretung der privaten Rundfunk- und Telemedienunternehmen. Mit ihren TV-, Radio-, Online- und Mobileangeboten bereichern seine rund 140 Mitglieder Deutschlands Medienlandschaft durch Vielfalt, Kreativität und Innovation. Damit das auch in der digitalen Welt so bleibt, müssen die regulatorischen, technologischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stimmen. Als Wirtschaftsverband unterstützen wir unsere Unternehmen im Dialog mit Politik und Marktpartnern beim Erreichen dieses Ziels - national und auf EU-Ebene.

Pressekontakt:

Pressesprecher
Hartmut Schultz, Hartmut Schultz Kommunikation GmbH,
Tel.: 030/39880-101,
Email: schultz@schultz-kommunikation.de

Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V.

Stromstraße 1, 10555 Berlin
Rue des Deux Eglises 26, B-1000 Bruxelles - Büro Brüssel

T | +49 30 3 98 80-0, F | +49 30 3 98 80-148
E | info@vprt.de
www.vprt.de
Original-Content von: Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT)

Das könnte Sie auch interessieren: