Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT)

VPRT-Mitgliederversammlung 2014: Wahlen zum Vorstand und zu den Fachbereichsvorständen

Berlin (ots) -

   - Dr. Tobias Schmid für zwei weitere Jahre als 
     Vorstandsvorsitzender des Verbandes bestätigt
   - Klaus Schunk als Vorsitzender des Fachbereiches Radio und 
     Audiodienste bestätigt, Julian Geist zum neuen Vorsitzenden des 
     Fachbereichs Fernsehen und Multimedia gewählt 

Im Rahmen der heutigen Mitgliederversammlung des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT) in Berlin hat der neu gewählte Vorstand des VPRT auf seiner konstituierenden Sitzung Dr. Tobias Schmid (Mediengruppe RTL Deutschland GmbH) für zwei weitere Jahre zu seinem Vorsitzenden bestimmt. Als Nachfolger von Annette Kümmel, ProSiebenSat.1 Media AG, im Vorsitz des Fachbereichs Fernsehen und Multimedia wurde Julian Geist, ProSiebenSat.1 Media AG, gewählt. Im Amt bestätigt wurde Klaus Schunk, Radio Regenbogen/Hörfunk in Baden GmbH & Co. KG, als Vorsitzender des Fachbereichs Radio und Audiodienste, ebenso Dr. Holger Enßlin von der Sky Deutschland AG als Schatzmeister. Die Wahlperiode beträgt jeweils zwei Jahre.

Der Vorstandsvorsitzende Dr. Tobias Schmid sagte: "Ich danke dem Vorstand und den Mitgliedern des VPRT für das neuerlich ausgesprochene Vertrauen und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit meinen Vorstandskollegen, den Verbandsmitgliedern und der VPRT-Geschäftsstelle. Wir stehen vor einem Jahr, in dem wichtige Weichen für eine zukünftige Medienordnung gestellt werden sollen. Gemeinsam wollen wir daran arbeiten, dass die audiovisuelle Industrie als Motor der Kreativwirtschaft und bedeutender Wirtschaftsfaktor dabei die Rahmenbedingungen erhält, mit denen sie dieser wichtigen Funktion weiterhin bestmöglich gerecht werden kann."

Die Ergebnisse der Wahlen im Überblick:

Dem Vorstand des VPRT gehören an:

Dr. Tobias Schmid, Mediengruppe RTL Deutschland GmbH (Vorsitzender); Julian Geist, ProSiebenSat.1 Media AG (Stellv. Vorsitzender); Klaus Schunk, Radio Regenbogen/Hörfunk in Baden GmbH & Co. KG (Stellv. Vorsitzender); Dr. Holger Enßlin, Sky Deutschland AG (Schatzmeister); Dr. Udo Becker, radio NRW GmbH; Hans Demmel, n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH; Kai Fischer, Antenne Niedersachsen GmbH & Co.; Nina Gerhardt, RTL Radio Deutschland GmbH; Hans-Dieter Hillmoth, Radio/Tele FFH GmbH & Co. Betriebs KG; Karlheinz Hörhammer, ANTENNE BAYERN GmbH & Co. KG; Annette Kümmel, ProSiebenSat.1 Media AG; Rainer Sura, QVC Deutschland Inc. & Co. KG, sowie mit beratender Stimme Thomas Wrede, Astra Deutschland GmbH (Vorsitzender des Technik- und Innovationsforums) und Dr. Harald Flemming, VIACOM International Media Networks GmbH (Stellv. Vorsitzender des Technik- und Innovationsforums).

Dem Fachbereichsvorstand Fernsehen und Multimedia gehören an:

Julian Geist, ProSiebenSat.1 Media AG (Vorsitzender); Hans Demmel, n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH (Stellv. Vorsitzender); Susanne Aigner-Drews, Discovery Communications Deutschland GmbH & Co. KG; Katharina Behrends, NBC Universal Global Networks Deutschland GmbH; Matthias Dang, IP Deutschland GmbH; Hannes Heyelmann, Turner Broadcasting System Deutschland GmbH; Katja Hofem, ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH; Dr. Matthias Kirschenhofer, Constantin Medien AG; Vera Nickel, Home Shopping Europe GmbH; Lutz Reulecke, Sky Deutschland AG, und Dr. Torsten Rossmann, WeltN24 GmbH.

Die Fachbereichsversammlung empfiehlt dem Fachbereichsvorstand, Christoph Falke, Axel Springer AG; Paul Leo Giani, dctp Entwicklungsgesellschaft für TV Programm mbH; Michael Keidel, VIACOM International Media Networks GmbH, sowie Lars Wagner, The Walt Disney Company (Germany) GmbH, zu kooptieren. Der Fachbereichsvorstand wird darüber in seiner konstituierenden Sitzung beschließen.

Dem Fachbereichsvorstand Radio und Audiodienste gehören an:

Klaus Schunk, Radio Regenbogen/Hörfunk in Baden GmbH & Co. KG (Vorsitzender); Nina Gerhardt, RTL Radio Deutschland GmbH (Stellv. Vorsitzende); Dr. Udo Becker, radio NRW GmbH; Kai Fischer, Antenne Niedersachsen GmbH & Co.; Harald Gehrung, radio ffn Funk & Fernsehen Nordwestdeutschland GmbH & Co. KG; Hans-Dieter Hillmoth, Radio/Tele FFH GmbH & Co. Betriebs KG; Karlheinz Hörhammer, ANTENNE BAYERN GmbH & Co. KG; Ulrich Hürter, RNORhein-Neckar-Odenwald Radio GmbH & Co. KG; Hans-Jürgen Kratz, Antenne Thüringen GmbH & Co. KG; Philipp von Martius, Studio Gong GmbH & Co. Studiobetriebs KG, und Carsten Neitzel, Radio Hamburg GmbH & Co. KG.

Die Fachbereichsversammlung empfiehlt dem Fachbereichsvorstand, Prof. Matthias Gülzow, Radio Paradiso GmbH & Co. KG, und Timo Naumann, Verband Lokaler Rundfunk in Nordrhein-Westfalen e. V., zu kooptieren. Der Fachbereichsvorstand wird darüber in seiner konstituierenden Sitzung beschließen.

Über den VPRT:

Der VPRT ist die Interessenvertretung der privaten Rundfunk- und Telemedienunternehmen. Mit ihren TV-, Radio-, Online- und Mobileangeboten bereichern seine rund 140 Mitglieder Deutschlands Medienlandschaft durch Vielfalt, Kreativität und Innovation. Damit das auch in der digitalen Welt so bleibt, müssen die regulatorischen, technologischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stimmen. Als Wirtschaftsverband unterstützen wir unsere Unternehmen im Dialog mit Politik und Marktpartnern beim Erreichen dieses Ziels - national und auf EU-Ebene.

Pressekontakt:

Pressesprecher
Hartmut Schultz, Hartmut Schultz Kommunikation GmbH,
Tel.: 030/39880-101,
Email: schultz@schultz-kommunikation.de

Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V.

Stromstraße 1, 10555 Berlin
Rue des Deux Eglises 26, B-1000 Bruxelles - Büro Brüssel
T | +49 30 3 98 80-0, F | +49 30 3 98 80-148
E | info@vprt.de
www.vprt.de



Weitere Meldungen: Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT)

Das könnte Sie auch interessieren: