Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT)

Branchenverband VPRT zu Radio- und TV-Innovationen auf der IFA 2010:

Berlin (ots) -

Von App, 3D, HD und Hybrid-TV bis Webradio: 
Private Radio- und Fernsehsender präsentieren zahlreiche neue 
attraktive Angebote und liefern wichtige Impulse für den 
Endgerätemarkt 

Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) präsentieren zahlreiche private Radio- und Fernsehveranstalter auch in diesem Jahr ihre Programmvielfalt und Kreativität mit einer Vielzahl an attraktiven Innovationen. Zu den Highlights dieses Jahres zählen neben dem mittlerweile üppigen HDTV-Angebot der Sender vor allem die zur IFA gestarteten Hybrid-TV-Angebote, u. a. via HbbTV, sowie zahlreiche neue Radio- und TV-Dienste wie beispielsweise Apps für mobile Geräte, Tablet-PCs und andere internetfähige Geräte. "Mit diesen Angeboten liefern die Unternehmen wichtige Impulse für die Entwicklung des Gerätemarktes. Viele der auf der Messe vorgestellten, hochauflösenden und internetfähigen Endgeräte der neuesten Generation werden dadurch erst zum Leben erweckt. Unsere Anbieter sind Treiber für die digitale Medienwelt", freut sich VPRT-Präsident Jürgen Doetz.

Das stetig wachsende HD-Angebot privater Fernsehunternehmen - darunter Free-TV-Programme wie Prosieben HD, RTL HD, Sat.1 HD, Vox HD oder Sport1 HD, zahlreich eingeführte und stetig ausgebaute Pay-TV-Programme wie z. B. Sky Cinema HD und Sky Sport HD 1, Discovery HD, Disney HD, National Geographic Channel HD und History HD - ist auf der Messe in brillanter Bildqualität zu begutachten und ebnet der Endgeräteindustrie hierzulande den Weg in den Massenmarkt für HDTV. Weitere positive Impulse sind von der im Rahmen der IFA angekündigten Volldigitalisierung der Satellitenübertragung bis spätestens zum 30. April 2012 zu erwarten, die der VPRT durch seine Mitarbeit in der Initiative "klardigital" unterstützt. Mehr unter http://www.klardigital.de/ .

Der Pay-TV-Sender Sky hat zudem gerade angekündigt, dass er ab Oktober 2010 das erste 3D-Angebot in Deutschland mit Highlights aus Sport-, Film-, Dokumentations- und Entertainmentprogrammen starten wird.

Pünktlich zur diesjährigen IFA geben außerdem gleich mehrere private Fernsehunternehmen den Startschuss für hybride Angebote im neuen HbbTV-Standard. HbbTV steht für Hybrid Broadcast Broadband TV. Die Sender führen damit ihre klassischen TV-Programme auf einem Endgerät mit den multimedialen Möglichkeiten der Online-Welt zusammen. So bringen die HbbTV-Angebote von ProSieben, RTL, Sat.1, Sport1 und Yavido sendungsbegleitende Interaktivität in bester Qualität und ohne Medienbruch auf die deutschen TV-Bildschirme.

"Durch HbbTV können über das konventionelle Videotextangebot hinaus Informationen, Bilder und Videoinhalte zum Sendungsangebot angezeigt werden. Diese neue digitale Technologie bietet auch für Werbekunden eine spannende Plattform. Als besonderes Feature von HbbTV eignet sich die sogenannte Red-Button-Funktion auf der Fernbedienung, die eine Verbindung zwischen den TV-Inhalten sowie interaktiven Angeboten und Applikationen ermöglicht. Dadurch können Spiele, Abstimmungen und andere attraktive Zusatzangebote integriert werden", erklärt Jürgen Doetz. Weitere Informationen zu HbbTV finden sich unter http://www.hbbtv.org .

Überdies sind die privaten Sender im VPRT auch mit ihren bestehenden VoD-Angeboten, wie etwa Sky, maxdome, RTL NOW, VOX NOW, MTV Video, mit dem Start neuer Mediatheken, zuletzt beispielsweise DMAX VoD oder Super RTL NOW, und mit ihren vielfältigen privaten Webradio-Angeboten heute auf mehr Plattformen und Endgeräten empfangbar als jemals zuvor.

Dieser Trend spiegelt sich derzeit besonders deutlich in den zahlreichen, jüngst gestarteten Radio- und TV-Apps wider, die auf vielen der ausgestellten Smartphones und Tablet-PCs erlebbar werden. Auf diesen Geräten präsentieren private Radiosender wie ANTENNE BAYERN, radio ffn, Hit-Radio Antenne, Radio Hamburg, Radio/Tele FFH, radio NRW, 104.6 RTL Berlin, 105'5 Spreeradio, radio SAW, Antenne Thüringen oder BCS programmbegleitend interaktive Zusatzfunktionen wie Nachrichten, Wetter, Verkehr, Blitzer und vieles mehr. Für die Sportfans macht zum Beispiel die Sky Sport App die Highlights jederzeit und überall verfügbar. n-tv- und N24-App liefern Nachrichten auf Knopfdruck. Und die RTL-App bringt Live- und On-demand-TV auf den tragbaren Bildschirm. Weitere Radio- und TV-Apps sind bereits angekündigt.

Eine Reihe von Privatsendern, darunter die Nachrichtensender n-tv und N24, der Kindersender Super RTL und Sport1, präsentieren ihre Messeneuheiten auf der IFA und berichtet von dort. Messebesucher können live vor Ort in die Erlebniswelten des neuen Fernsehens eintauchen, sich informieren und sich von den Angeboten inspirieren lassen.

Pressekontakt:

Pressesprecher
Hartmut Schultz, Hartmut Schultz Kommunikation GmbH,
Tel.: 030/39880-101,
Email: schultz@schultz-kommunikation.de

Original-Content von: Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT)

Das könnte Sie auch interessieren: