Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e. V.

Direktvertriebsunternehmen investieren in neue Medien und Vertriebsmannschaft

Berlin (ots) - Die Unternehmen im Direktvertrieb planen, verstärkt in die Bereiche Marketing und Vertrieb zu investieren. Dies ergab die vom Bundesverband Direktvertrieb e.V. (BDD) in Auftrag gegebene Marktstudie der Universität Mannheim zur Situation der Direktvertriebsbranche in Deutschland.

"Der Fokus der geplanten Investitionen der Direktvertriebsunternehmen liegt auf den Unternehmensbereichen Marketing und Vertrieb, gefolgt von den Bereichen IT und Personal", resümiert Prof. Dr. Florian Kraus von der Universität Mannheim die Studienergebnisse.

Durch die aktuelle gesellschaftliche und technologische Entwicklung ergibt sich eine bessere Vernetzung auch für die Direktvertriebsunternehmen. "Im Direktvertrieb lassen sich neue IT-Lösungen wie Bestell-Apps hervorragend integrieren, so dass der Vertriebspartner über sein Tablet seine Verkäufe organisieren kann", betont Jochen Acker, Vorstandsvorsitzender des BDD und Geschäftsführer von Lux Deutschland.

Im Bereich Personal sollen die Investitionen unter anderem in Online-Schulungssysteme getätigt werden, um eine professionelle und erstklassige Weiterbildung zu gewährleisten. Zusätzlich werden die Vertriebspartner durch praxisbezogene Trainings optimal geschult.

Zur Studie:

In der Studie der Universität Mannheim werden die Ergebnisse der Unternehmensbefragung im Direktvertrieb in Deutschland zusammengefasst. Ziel der Marktstudie ist es, einen Einblick in die aktuelle Situation von Direktvertriebsunternehmen in Deutschland auf Basis der Erhebung von Daten aus 2014 zu geben. An der Online-Befragung der Universität nahmen Anfang 2015 mehr als 210 Unternehmen teil.

Über den Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V.:

Seit über 45 Jahren setzt sich der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V. (BDD) für die Interessen der Direktvertriebsunternehmen des privaten Konsumgüter- und Dienstleistungsbereichs ein. 1967 als Arbeitskreis "Gut beraten - zu Hause gekauft" gegründet, haben sich die BDD-Mitglieder zur Einhaltung von Verhaltensstandards verpflichtet, die für ein faires Miteinander im Direktvertrieb sorgen. Im BDD sind mehr als 40 Unternehmen organisiert, die ganz unterschiedliche Produkte bzw. Dienstleistungen verkaufen. Dazu gehören z.B. Haushaltswaren, Reinigungsmittel, Bauelemente, Getränke, Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetik- und Schönheitsartikel, Schmuck, Heimtiernahrung sowie Energiedienstleistungen. Eine Auswahl an Bildmaterial steht Ihnen zum Download auf unserer Webseite zur Verfügung.

Pressekontakt:

Leonie Heitmüller
E-Mail: heitmueller@direktvertrieb.de
Telefon: +49 (0)30 - 23 63 56 83

Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V.
Bundesallee 221
10719 Berlin
www.direktvertrieb.de

Original-Content von: Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: