Zell am See-Kaprun

Erstklassige Bedingungen für Europas beste Paragolfer - BILD

Abschlagen im Golfclub von Zell am See-Kaprun: Insgesamt 144 körperlich behinderte Sportler nahmen an der ersten Paragolf-Europameisterschaft auf österreichischem Boden teil. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Zell am See-Kaprun"

Erste Behinderten-EM auf österreichischem Boden fand in Zell am See und Kaprun statt

Zell am See-Kaprun (ots) - Die Plätze des Golfclubs Zell am See-Kaprun gehören zu den besten Österreichs - genau der passende Ort, um die besten Paragolfer des Kontinents zu ermitteln. Vergangene Woche kämpften 144 behinderte Sportler aus 15 Nationen um den begehrten Europameisterschaftstitel. An drei Turniertagen lochten die Teilnehmer auf dem parkähnlichen Gelände des Golfclubs ein, der seit Jahren zu den 'Leading Golf Courses Austria' zählt. Bei der ersten Paragolf-EM auf österreichischem Boden traten die Sportler in sechs Behindertenklassen gegeneinander an.

Die wenigsten Schläge brauchten die Sportler in der Klasse mit einer Beinbehinderung. Ein Duell um den Titel lieferten sich dabei zwei Skandinavier. Am Ende hatte Johan Kammerstadt (HCP 3) aus Schweden die Nase vorn und sicherte sich den EM-Pokal vor dem Dänen Stefan Morkholt (HCP 1). In drei Runden auf dem 18-Loch-Platz 'Kitzsteinhorn' brauchte Kammerstadt für den Sieg 210 Schläge. In jedem Durchgang (67, 71, 72) blieb der Schwede dabei unter der für den Platz angegebenen Par-Zahl 73. Sein Kontrahent lag mit 213 Schlägen knapp hinter dem neuen Europameister.

'Die Ergebnisse zeigen, dass Paragolf sportlich sehr ansprechend ist', sagte Georg Kronberger, Präsident des Behinderten Golfclubs Österreichs und Organisator der EM. Die Leistungen sind vollauf mit denen nicht behinderter Sportler vergleichbar - das zeigte sich auch beim EM-Turnier im Golfclub von Zell am See-Kaprun, der Sportler aus aller Welt anlockt. 'Der Platz war in einem perfekten Zustand, die Sportler hatten ideale Bedingungen', resümierte Kronberger. 'Das tolle Ambiente kommt natürlich auch noch hinzu. Es war eine große Ehre für uns vom BGC, die Europameisterschaft dort austragen zu dürfen.'

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Anhänge abrufbar unter: http://tourismuspresse.at/p.php?schluessel=TPT_20101012_TPT0003

Rückfragehinweis: Kontakt Zell am See-Kaprun: Gästeservice Tel.: +43 (0)6542 770 0 welcome@zellamsee-kaprun.com

Kontakt Presse: knoefler-journalist . media + communications GmbH Tel.: +49 (0)6028 80729 0 zellkaprun@kj-media.com http://www.knoefler-journalist.com

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/2931/aom

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0003 2010-10-12/14:40

Original-Content von: Zell am See-Kaprun, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zell am See-Kaprun

Das könnte Sie auch interessieren: