World Vision Deutschland e. V.

Nordkorea/Flut in Asien - Schiffsladung mit Hilfsgütern von World Vision erreicht Nordkorea

    Friedrichsdorf / Pjöngjang, 23. August 2007 (ots) - Als eine der ersten internationalen Hilfsorganisationen hat World Vision eine Schiffsladung mit Hilfsgütern nach Nordkorea auf den Weg geschickt. Das Schiff hat den Hafen von Nampo, westlich von Pjöngjang inzwischen erreicht. Die Region gehört zu den Gegenden, die am schwersten von den jüngsten Überschwemmung betroffen ist.

    Die Schiffsladung enthält rund 2000 "Erste Hilfe Pakete" im Wert von 200.000 US-Dollar. Sie sollen an 2000 Familien in der Provinz Pjöngjang verteilt werden.

    Die Pakete beinhalten Mehl, Lebensmittelkonserven, Medikamente, Seife, Handtücher, Gaskocher, Kleider und wasserdichte Matratzen.

    Nach Schätzungen sind durch die Überschwemmungen der letzten Wochen etwa 300.000 Menschen obdachlos geworden. Nach Angaben der koreanischen Nachrichtenagentur starben etwa 200 Personen. Zudem wurden etwa 10% der Ackerflächen überschwemmt und damit ein Großteil der diesjährigen Ernte zerstört.

    Die Regierung hat um Hilfe bei der Bereitstellung mit Medikamenten und Antibiotika gebeten, um die Verletzten zu versorgen und den Ausbruch von Seuchen zu verhindern.

    Ein Expertenteam von World Vision will in den nächsten Wochen die betroffenen Gebiete besuchen und weiteren Bedarf an humanitärer Hilfe feststellen.

    World Vision unterstützt mehrere Hilfsprojekte in Nordkorea seit 1997. Geschätzt rund 2 Millionen Menschen sind durch die anhaltende Hungersnot seit der Zeit ums Leben gekommen.

    HINTERGRUND World Vision Deutschland e.V. ist ein christliches Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Hilfe und entwicklungspolitische Anwaltschaftsarbeit. Im Finanzjahr 2006 wurden 229 Projekte in 46 Ländern durchgeführt. World Vision Deutschland ist Teil der weltweiten World Vision-Partnerschaft mit rund 23.000 Mitarbeitern in fast 100 Ländern. World Vision unterhält offizielle Arbeitsbeziehungen zur Weltgesundheitsorganisation (WHO) und dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) und arbeitet eng mit dem Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen (UNHCR) zusammen. World Vision Deutschland ist Mitglied im Aktionsbündnis gegen AIDS. Weitere Infos unter www.worldvision.de

Pressekontakt:
Weitere Infos unter: 06172 / 763-151. Druckfähige Fotos aus den
Katastrophengebieten stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Original-Content von: World Vision Deutschland e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: World Vision Deutschland e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: