Bundesagentur für Arbeit (BA)

"Suhche Abeit" - Lese- und Schreibkenntnisse sind wichtig für die Stellensuche

Nürnberg (ots) - Unter der bewusst falsch geschriebenen Überschrift "Suhche Abeit!" starten der Bundesverband Alphabetisierung e.V. und die Bundesanstalt für Arbeit heute eine bundesweite Plakataktion in den Arbeitsämtern. Die Kampagne soll deutlich machen, wie wichtig ausreichende Lese- und Schreibkenntnisse in der Arbeitswelt sind. "Wer heutzutage nicht gut genug lesen und schreiben kann, ist schnell seinen Arbeitsplatz los", so Peter Hubertus, Geschäftsführer des Bundesverbandes Alphabetisierung e.V. Bernhard Jagoda, Präsident der Bundesanstalt für Arbeit, betonte "Lese- und Schreibkenntnisse gehören heute zu den beruflichen Schlüsselqualifikationen. Das können auch Erwachsene noch lernen. Dafür möchte diese Aktion Mut machen." In Deutschland gibt es vier Millionen sogenannte funktionale Analphabeten, die ein hohes Arbeitsmarktrisiko tragen. Insbesondere junge Erwachsene mit Grundbildungsdefiziten hätten kaum eine Chance, dauerhaft im Berufsleben Fuß zu fassen. Wer arbeitslos und zugleich schriftlos sei, gehöre zu den Verlierern unserer Gesellschaft. Die Plakataktion steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie weiteren Sponsoren unterstützt. Über Lernmöglichkeiten für Erwachsene informiert und berät das Alfa-Telefon des Bundesverbandes Alphabetisierung e.V. unter Tel. 0251/53 33 44. Über den Problembereich Analphabetismus in Deutschland informiert das Buch "Ihr Kreuz ist die Schrift. Analphabetismus und Alphabetisierung in Deutschland". Es ist kostenlos zu beziehen über den Bundesverband Alphabetisierung e.V., Service- und Versandstelle, Brunsweddel 9, 24582 Bordesholm. Weitere Informationen gibt es auch unter www.alphabetisierung.de. Eine Gesamtübersicht der bisher erschienenen Presseinformationen der Bundesanstalt für Arbeit finden Sie im Internet unter http://www.arbeitsamt.de/hst/services/presseinfo/index.html ots Originaltext: Bundesanstalt für Arbeit Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Dieser Pressedienst wird herausgegeben von: Bundesanstalt für Arbeit Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Regensburger Strasse 104 D-90478 Nürnberg Tel.: 0911/179-2218 Fax: 0911/179-1487 Original-Content von: Bundesagentur für Arbeit (BA), übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: