The Lorenz Bahlsen Snack-World GmbH & Co KG Germany

So ticken deutsche Frauen: Fremdgehen und Naschen als häufigste Ursache für schlechtes Gewissen - Chips ohne Fett und Schokolade ohne Zucker der meist geäußerte Wunsch

So ticken deutsche Frauen: Fremdgehen und Naschen als häufigste Ursache für schlechtes Gewissen - Chips ohne Fett und Schokolade ohne Zucker der meist geäußerte Wunsch / GfK-Umfrage: So ticken deutsche Frauen / Fremdgehen und Naschen ist häufigste Ursache für schlechtes Gewissen - Chips ohne Fett und... mehr

Neu-Isenburg (ots) - Jeder kennt es, jeder hat es: Diese eine Kleinigkeit, die wir uns gönnen, aber dann doch wieder bereuen. Jetzt wollte das Marktforschungsinstitut GfK im Auftrag von Lorenz Snack-World wissen, was den deutschen Frauen Gewissensbisse verursacht und was sie sich für eine Welt ohne schlechtes Gewissen am ehesten wünschen. Das Ergebnis zeigt, dass frau vor allem beim Essen gerne häufiger sündigen würde, ohne dies später auf der Waage bereuen zu müssen.

+ Kleine Genusssünden vor Fitness und Fun: Insgesamt wünschen sich gut 62% der Befragten fett- oder zuckerfreiere Snacks. Weiterhin stehen die Wünsche, sportlich und fit zu ein, ohne das dazugehörige schweißtreibende Training sowie Feiern ohne den Hangover am Morgen danach auf der Liste.

+ Bereits bei den 14- bis 19-Jährigen herrscht ein ausgeprägtes Körperbewusstsein: Über 50% der Befragten in dieser Altersgruppe wünschen sich Chips ohne Fett.

+ Die über 60-Jährige denken ebenfalls figurbetont: Fremdgehen gilt im Vergleich zum Naschen nicht als das größere Laster

+ Was die Frau von heute beschäftigt: Naschen und Fremdgehen sind mit Abstand die häufigsten Ursachen für ein schlechtes Gewissen.

Ernährung, Fitness oder Treue - Wer kennt sie nicht, die zahlreichen Situationen, in denen sich frau von Gewissensbissen plagen lässt? Grund genug für Lorenz Snack-World die GfK - Deutschlands größtes Marktforschungsinstitut - damit zu beauftragen, den Ursachen hierfür auf den Grund zu gehen. Im Rahmen einer Umfrage des Instituts stellten sich über 1.000 befragte Frauen aller Altersgruppen der Ursachenforschung nach Schuldgefühlen und Gewissensqualen: "Wobei haben deutsche Frauen ein schlechtes Gewissen und wie sähe eine Welt ohne Reue aus?" Dabei standen die kleinen Snacksünden zwischendurch eindeutig im Vordergrund: So wünschen sich fast 62% aller befragten Frauen fett- oder zuckerfreiere Snacks, deutlich etwa vor sportlicher Fitness, ohne dafür trainieren zu müssen oder Feiern ohne den Kater am nächsten Morgen. Und zwar unabhängig vom Alter, denn bereits bei den 14- bis 19-Jährigen wünschen sich fast 59% der Befragten Chips ohne Fett, bei den über 70-Jährigen sind es 58,2%, die eine Ernährung mit weniger Fett oder Zucker bevorzugen.

Schlechtes Gewissen: Vom Naschen, Shoppen, Faulenzen und Fremdgehen 56,5% der Befragten benannten Fremdgehen und 45,5% Naschen/Snacken als Ursache für ein schlechtes Gewissen. Shoppen und Faulenzen sind dagegen gar nicht so schlecht wie ihr Ruf. Besonders brisant: Bei den 60- bis 69-Jährigen ist regelmäßiges Naschen sogar eher ein Grund für Gewissensbisse, als Fremdgehen.

Schokolade ohne Zucker und Chips ohne Fett: Zumindest bei letzterem kann geholfen werden

Kartoffelchips, Schokolade, Gummibärchen - Snacken und Schuldgefühle sind oftmals untrennbar miteinander verbunden. Mit den FunPop's, einer Snack-Innovation für Frauen, sorgt Lorenz Snack-World jetzt für den idealen Ausweg aus dem Kartoffelchips-Dilemma: Die Chips aus Kichererbsen und Kartoffeln punkten mit 55% weniger Fett im Vergleich zu herkömmlichen Chips, ohne dabei auf den vollen Chips-Genuss verzichten zu müssen. Durch die innovative "Airpop"-Produktionstechnologie, bei der die Chips nicht frittiert, sondern mit Luft gepoppt werden, erreichen die FunPop's zudem die für Chips typische Knusprigkeit trotz ihrer luftig-leichten Zusammensetzung. Die drei Geschmacksvariationen "Salt & Pepper", "Paprika" und "Sour Cream & Onion" sorgen schließlich dafür, dass frau zumindest beim Snacken kein schlechtes Gewissen mehr zu haben braucht.

* GfK eBus 'Ohne Reue' Mai/Juni 2016 Studien-Nr.: 2016 053/061-SI. Im Auftrag der The Lorenz Bahlsen Snack-World GmbH & Co KG Germany. Repräsentative Online-Umfrage der GfK im Befragungszeitraum 20.05. bis 03.06.2016 von 1.596 Personen (repräsentativ hinsichtlich Alter, Geschlecht, Nielsen-Gebiet)

Pressekontakt:

Jeschenko MedienAgentur Köln GmbH
Pressebüro Lorenz Snack-World
Florian Asché
Eugen-Langen-Str. 25, 50968 Köln
Tel: 0221 3099 152
f.asche@jeschenko.de

Original-Content von: The Lorenz Bahlsen Snack-World GmbH & Co KG Germany, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: The Lorenz Bahlsen Snack-World GmbH & Co KG Germany

Das könnte Sie auch interessieren: