Caritas international

Erdbeben Nepal: Caritas stellt eine Million Euro für Soforthilfe bereit

Freiburg (ots) - Fokus auf medizinischer Unterstützung und Notunterkünften - Weitere Spenden dringend benötigt

Caritas international stellt eine Million Euro als Soforthilfe für die Opfer des verheerenden Erdbebens in Nepal zur Verfügung und will so rasch wie möglich erste Hilfstransporte auf den Weg bringen. "Die Menschen in Nepal sind jetzt auf schnelle Unterstützung angewiesen. Wir wollen unsere Kräfte bündeln, um die medizinische Versorgung vor Ort zu verbessern und möglichst vielen Betroffenen den Bau von Notunterkünften zu ermöglichen", sagt Oliver Müller, der Leiter von Caritas international, dem Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes.

Rund 80.000 Decken und 20.000 Zeltplanen werden dafür in das Katastrophengebiet transportiert. Außerdem werden Medikamente und Fachpersonal nach Nepal gebracht, wodurch etwa 110.000 Menschen mehrere Monate lang medizinisch versorgt werden können.

Die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung bewertet Müller als sehr positiv. "Wir merken, dass das Leid der Nepalesen die Menschen bewegt. Angesichts des Ausmaßes der Katastrophe sind wir jedoch dringend auf weitere Spenden angewiesen", sagt Müller.

Unterdessen sind mehrere deutsche Nothilfe-Experten in Kathmandu eingetroffen, die davon berichten, dass zahlreiche Menschen auf der Straße schlafen - weil ihr Haus eingestürzt ist oder weil sie unter Schock stehen und Angst vor Nachbeben haben. Informationen aus den entlegenen ländlichen Regionen dringen nach wie vor nur spärlich in die nepalesische Hauptstadt durch. Es wird befürchtet, dass die Zahl der Todesopfer von derzeit mehr als 4.300 noch deutlich steigen könnte.

Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, ist in Nepal seit 25 Jahren in der Katastrophenhilfe tätig und unterstützt Projekte der Katastrophenvorsorge.

Hinweis an die Redaktionen: Die Pressestelle von Caritas international vermittelt gerne den Kontakt zu deutschsprachigen Mitarbeitern im Katastrophengebiet.

Für ihre Hilfsprogramme ruft Caritas international zu Spenden auf.

Spenden mit Stichwort "Erdbebenhilfe Nepal" werden erbeten auf:

   - Caritas international, Freiburg, Spendenkonto 202 bei der Bank 
     für Sozialwirtschaft Karlsruhe BLZ 660 205 00, IBAN Nr.: 
     DE88660205000202020202, BIC: BFSWDE33KRL oder online unter: 
  www.caritas-international.de 
   - Charity SMS: SMS mit CARITAS an die 8 11 90 senden (5 EUR zzgl. 
     üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Caritas international
     4,83 EUR) 
   - Diakonie Katastrophenhilfe, Spendenkonto 502 502, BLZ 520 604 
     10, Evangelische Bank, IBAN DE68520604100000502502, BIC 
     GENODEF1EK1 oder online unter 
  www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/ 
   - Charity SMS: SMS mit NOT an die 8 11 90 senden (5 EUR zzgl. 
     üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Diakonie 
     Katastrophenhilfe 4,83 EUR) 

Caritas international ist das Hilfswerk der deutschen Caritas und gehört zum weltweiten Netzwerk der Caritas mit 162 nationalen Mitgliedsverbänden.

Pressekontakt:

Deutscher Caritasverband, Caritas international,
Öffentlichkeitsarbeit, Karlstr. 40, 79104 Freiburg.
Telefon 0761 / 200-0. Michael Brücker (verantwortlich, Durchwahl
-293), Achim Reinke (Durchwahl -515), Holger Vieth (Durchwahl -296)
www.caritas-international.de

Original-Content von: Caritas international, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Caritas international

Das könnte Sie auch interessieren: