Caritas international

Weltwassertag: Caritas fordert zu bewusstem Konsum auf - 768 Millionen Menschen weltweit ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser - "Verdeckter Wasserverbrauch" in Deutschland besonders hoch

Freiburg (ots) - 768 Millionen Menschen weltweit beziehen ihr Trinkwasser aus verunreinigten Quellen. Darauf macht Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, anlässlich des Weltwassertages aufmerksam. Besonders in Krisen- und Katastrophenregionen stellt verunreinigtes Trinkwasser für Kinder sowie alte und kranke Menschen ein lebensgefährliches Risiko da. "Wo die Menschen durch Naturkatastrophen, Hungerkrisen oder Kriege geschwächt sind, werden infektiöse Keime in verseuchtem Wasser schnell zur tödlichen Gefahr. 3600 Kinder sterben täglich, weil ihnen sauberes Wasser und eine sanitäre Grundversorgung fehlen", erklärt Peter Neher, Präsident des Deutschen Caritasverbandes.

Neben Krisen und Katastrophen sind ungerechte Verteilungsstrukturen in weiten Teilen der Welt ursächlich für die schlechte Versorgung mit Wasser. So haben arme Bevölkerungsgruppen in Entwicklungsländern häufig keinen Zugang zu Wasser, weil es zum Beispiel für den Anbau von Exportprodukten wie Agrotreibstoff, Holz oder Obst eingesetzt wird. Peter Neher appelliert deshalb an die deutschen Verbraucher: "Es ist erfreulich, dass sich immer mehr Waren aus fairer und nachhaltiger Produktion finden lassen. Als Konsumenten können wir diesen Trend stärken und so dazu beitragen, dass in Entwicklungsländern kein kostbares Wasser für unseren Konsum eingesetzt werden muss." Die Deutschen seien mit ihrem Pro-Kopf-Verbrauch von 120 Litern Wasser pro Tag zwar im weltweiten Vergleich relativ sparsam. Umso höher sei jedoch der "verdeckte Wasserverbrauch", der beispielsweise bei der Erzeugung von Rindfleisch, Obst oder Textilien anfalle. Hier liege der Verbrauch der deutschen Konsumenten bei enormen 4000 Litern täglich.

Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, führt weltweit Hilfsprojekte im Wassersektor mit einem Gesamtvolumen von über sechs Millionen Euro durch. Unter anderem werden Zisternen, Brunnen, Wasserrückhaltebecken und Bewässerungskanäle in Afrika, Asien und Lateinamerika gebaut. Der Weltwassertag wird seit 1993 jährlich am 22. März begangen. Er ist ein Ergebnis der Weltkonferenz für Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio de Janeiro.

Für ihre Hilfsprogramme ruft Caritas international zu Spenden auf. Spenden mit Stichwort "Wasser für alle" werden erbeten auf:

   - Caritas international, Freiburg, Spendenkonto 202 bei der Bank 
     für Sozialwirtschaft Karlsruhe BLZ 660 205 00, IBAN Nr.: 
     DE88660205000202020202, BIC: BFSWDE33KRL  oder online unter: 
  www.caritas-international.de
   - Charity SMS: SMS mit CARITAS an die 8 11 90 senden (5 EUR zzgl. 
     üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Caritas international
     4,83 EUR)
   - Diakonie Katastrophenhilfe, Spendenkonto 502 502, BLZ 520 604 
     10, Evangelische Bank, IBAN DE68520604100000502502, BIC 
     GENODEF1EK1 oder online unter 
  www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/
   - Charity SMS: SMS mit NOT an die 8 11 90 senden (5 EUR zzgl. 
     üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Diakonie 
     Katastrophenhilfe 4,83 EUR) 

Caritas international ist das Hilfswerk der deutschen Caritas und gehört zum weltweiten Netzwerk der Caritas mit 165 nationalen Mitgliedsverbänden.

Pressekontakt:

Herausgeber: Deutscher Caritasverband, Caritas international,
Öffentlichkeitsarbeit, Karlstraße 40, 79104 Freiburg. Telefon
0761/200-0. Michael Brücker (Durchwahl -293, verantwortlich), Achim
Reinke (Durchwahl -515). www.caritas-international.de

Original-Content von: Caritas international, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Caritas international

Das könnte Sie auch interessieren: