Weisser Ring e.V.

Broschüre des WEISSEN RINGS zum Tag der gewaltfreien Erziehung (30. April 2010)
Gewalt schlägt eine Kinderwelt in Trümmer (mit Bild)

Broschüre des WEISSEN RINGS zum Tag der gewaltfreien Erziehung (30. April 2010) / Gewalt schlägt eine Kinderwelt in Trümmer (mit Bild)
Die Broschüre des WEISSEN RINGS ist nicht nur am Tag der gewaltfreien Erziehung (30. April) aktuell. Kostenlos bestellbar: 0800 0800 343. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Weisser Ring e.V."

Mainz (ots) - Irgendwo in Deutschland an einer Supermarktkasse: Der fünfjährige Tommi quengelt, er will unbedingt einen von diesen leckeren Schokoriegeln, die da so verführerisch auf Kopfhöhe präsentiert werden. Die Mutter sagt "nein", das Kind fängt an zu weinen und laut zu schreien: "Ich will aber!" Die Mutter entnervt: "Sei still, sonst knallt es!" Dem kleinen Jungen gelingt es nicht, sich so schnell zu beruhigen. Die Mutter holt aus und es setzt eine Ohrfeige. Dem Kind laufen die Tränen übers Gesicht, er schluchzt nur noch ganz leise und in seinen Augen lässt sich ablesen, dass dies nicht die erste Ohrfeige war. "Immer hab´ ich diesen Ärger wegen Dir dummen Jungen", schallt es noch beim Rausgehen zurück in den Markt. Die Kassiererin zieht dabei schon das Gurkenglas des nächsten Kunden über ihren Scanner.

Der 30. April 2010 ist das Datum des internationalen Tages der gewaltfreien Erziehung. Er wird seit 1998 vor allem in den USA begangen, nach Deutschland kann der Aktionstag 2004. Am 6. Juli 2000 verabschiedete der Deutsche Bundestag die folgende Änderung des §1631 des Bürgerlichen Gesetzbuches:

Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.

Diese eindeutige und weit reichende Ächtung von Gewalt jeder Art in der Erziehung haben bei Eltern immer wieder Fragen und Zweifel am eigenen Erziehungsstil aufgeworfen. Komme ich jetzt vor den Richter, weil ich mein Kind angebrüllt habe? Ich kann doch nicht alles durchgehen lassen. Hätte ich an der Supermarktkasse nachgeben sollen? Mir hat das doch auch nicht geschadet. Wir sind doch kein Volk von Misshandlern, wozu also das Gesetz oder ein Gedenktag? Soll ich womöglich noch einen Eltern-Führerschein machen?

Der WEISSE RING betreut viele Fälle von Kindesmisshandlung und Kindesverwahrlosung. Täter sind zumeist die eigenen Eltern. Professor Dr. Günther Deegener, Vorsitzender des Fachbeirates Medizin / Psychologie im WEISSEN RING hat eine Broschüre zum Thema Gewaltfreie Erziehung erstellt, die auf die oben genannten Fragen versucht, erste Antworten zu geben. Die Opferschutz-Organisation will mit dieser kostenlosen Handreichung Eltern dazu ermutigen, im Erziehungsalltag neue Wege zu gehen und zu einem gewaltärmeren Miteinander zwischen Kindern und Erwachsenen zu finden.

Sie können die Broschüre "Gewaltfrei Erziehung - Vom Schreien, Schlagen, Misshandeln über gewaltfreie Erziehung zur respektvollen. Liebenden Beziehung" kostenlos im Internet unter www.weisser-ring.de downloaden und bestellen oder anfordern bei:

   WEISSER RING e. V. 
   Weberstr. 16 
   55130 Mainz 
   Tel. 06131 - 8303-0 
   Fax 06131 - 8303-45 
   E-Mail: info@weisser-ring.de 

Dort kann ebenfalls ein spezielles Aufkleber-Set "Kinder und Jugendliche brauchen Schutz", das Faltblatt "Wenn Kinder und Jugendliche zu Opfern werden..." sowie weitere Materialien des WEISSEN RINGS bestellt werden.

Der WEISSE RING hat seit 1976 mit derzeit 420 Anlaufstellen ein bundesweites Hilfsnetz für Kriminalitätsopfer aufbauen können. Mehr als 3.000 ehrenamtlich tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen den Opfern und ihren Familien mit Rat und Tat zur Seite, leisten menschlichen Beistand und persönliche Betreuung, geben Hilfestellung im Umgang mit den Behörden und helfen den Geschädigten auf vielfältige Weise bei der Bewältigung der Tatfolgen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.weisser-ring.de oder beim Opfer-Telefon unter 0800 0800 343.

Pressekontakt:

WEISSER RING e. V.
Pressestelle
Weberstr. 16
55130 Mainz
Tel. 06131 - 8303-38
Fax 06131 - 8303-60
E-Mail: presse@weisser-ring.de

Anmeldung für Presseverteiler
www.weisser-ring.de
Original-Content von: Weisser Ring e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: