djp - Deutscher Journalistenpreis

djp-Spenden 2008: 18.000 EUR für 19 gemeinnützige Organisationen
Offizielle Spendenübergaben in Frankfurt und Hamburg
28.000 EUR Gesamtspendenvolumen seit dem Start 2007

Frankfurt am Main (ots) - Die Gewinner 2008 des "DEUTSCHEN JOURNALISTENPREISES Börse | Finanzen | Wirtschaft" (djp) und die 300 Gäste der großen Preisverleihung am 20. Oktober in Frankfurt am Main haben 19 gemeinnützige Organisationen ausgewählt, denen die djp-Sponsoren insgesamt 18.000 EUR Spenden zuwenden. Im Rahmen des "The Early Editors Club", eines in mehreren Städten regelmäßig stattfindenden Pressefrühstücks, nahmen Vertreter begünstigter Organisationen heute in Hamburg und zuvor am 25. November in Frankfurt die Spenden entgegen.

Folgende Einrichtungen erhalten zwischen 500 EUR und 2.500 EUR aus dem djp-Preisgeld:

Amnesty International Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V. (500 EUR)

Ärzte ohne Grenzen e.V. (1.500 EUR)

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Ortsgruppe Korschenbroich e.V. (1.000 EUR)

Deutscher Tierschutzbund e.V. (500 EUR)

Die Arche, christliches Kinder- und Jugendwerk e.V. (1.500 EUR)

Förderkreis der Deutschen Journalistenschule (DJS) (500 EUR)

Freundeskreis St. Camille (500 EUR)

Greenpeace (500 EUR)

Hamburg Leuchtfeuer (500 EUR)

Hammer Forum (500 EUR)

Helft uns helfen e.V. (2.000 EUR)

Kindernothilfe e.V. (500 EUR)

Medica Mondiale (1.000 EUR)

Partnerschaftsinitiative Shiyane (1.000 EUR)

Reporter ohne Grenzen (1.500 EUR)

Stiftung STERN - Hilfe für Menschen e.V. (500 EUR)

Tierschutzverein Hanau und Umgebung e. V. (1.000 EUR)

WESER 5 Diakoniezentrum (500 EUR)

World Vision Deutschland e.V. (2.500 EUR)

Wer diese Spendenzwecke empfohlen hat, ist auf der Internetseite www.djp.de nachzulesen.

Der djp prämiert herausragende Leistungen im deutschen Wirtschafts- und Finanzjournalismus. 25 Preise im Gesamtwert von 72.000 EUR waren 2008 ausgelobt, von denen 23 vergeben wurden. Die Ausschreibung ist verbunden mit gezieltem gesellschaftlichen Engagement: Jeder Gewinner erhält neben einem persönlichen Preisgeld das Recht, eine gemeinnützige Organisation zu benennen, die die Sponsoren daraufhin mit einer Spende unterstützen. So sind seit 2007 insgesamt 28.000 EUR - das ist rund ein Viertel des gesamten Preisgeldvolumens - an gemeinnützige Einrichtungen im kulturellen, sozialen und Bildungsbereich geflossen.

Elf namhafte Sponsoren stellen das Preisgeld zur Verfügung

Als Sponsoren engagieren sich führende Unternehmen verschiedener Branchen: Angermann M&A International, Capital Dynamics, CMS Hasche Sigle, DFV Deutsche Familienversicherung, DWS, Lindorff, Oppenhoff & Partner, Pictet & Cie, Pioneer Investments, Randstad und SimCorp. Partner der djp-Preisverleihung sind Audi, news aktuell, rheinmaintv und das Frankfurt Marriott.

Hinweis für Bild-Redakteure: Hochauflösende Fotos der Spendenübergaben finden Sie unter http://www.djp.de/preisverleihung_spendenempfaenger.html

www.djp.de

Medienkontakt:

Volker Northoff, Northoff.Com Public Relations, Frankfurt/Main
Telefon: 069 / 95 29 77-97, Telefax: 069 / 95 29 77-10, E-Mail:
info@djp.de

Original-Content von: djp - Deutscher Journalistenpreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: djp - Deutscher Journalistenpreis

Das könnte Sie auch interessieren: