Presse- und Informationszentrum Marine

Kampfschwimmer werden 50 Jahre - Zum Jubiläum wird die Einheit ein eigenständiges Bataillon

Kampfschwimmer während einer Boarding-Übung in der Eckernförder Bucht

Ein Dokument

Eckernförde (ots) - Am 1. April 2014 feiert die Kampfschwimmerkompanie aus Eckernförde ihr 50 jähriges Bestehen und wird zur Feier des Tages ein eigenständiges Bataillon. Unter neuem Namen sind die Kampfschwimmer nicht mehr den Spezialisierten Einsatzkräften der Marine (SEKM) zugeordnet, sondern bilden ab sofort das Kommando Spezialkräfte der Marine (KSM). Bisher waren die Spezialisten neben den Minentauchern und Boarding-Soldaten dem Großverband SEKM unterstellt und trugen wesentlich dazu bei, dass die SEKM einer der höchst frequentierten Einsatzverbände der Bundeswehr war. Durch die Neuausrichtung der Bundeswehr werden zukünftig herkömmliche und Spezialkräfte unter getrennte Führung gestellt. Somit sind die Eckernförder Spezialkräfte ein eigenständiger Verband, so dass Aus- und Weiterbildung, Versorgung und Unterstützung und damit der komplette Einsatz ausschließlich in ihrer Hand liegen. Der ausgebildete Kampfschwimmer, Fregattenkapitän Jörg Buddenbohm, verlässt als Kommandeur die SEKM und führt zukünftig das Kampfschwimmerbataillon. "Mit der neuen Struktur ist eine Klarheit für alle Beteiligten geschaffen, was die Auftragserfüllung für uns einfacher macht." Doch nicht alles ändert sich: "Letztendlich ist für mich wichtig, dass die Jungs ihre Aufgabe auf höchsten Niveau erfüllen können. Das bleibt weiterhin so."

Anlässlich des Jubiläums steht zusätzlich zum Aufstellungsappell auch eine Vorführung der Kampfschwimmer auf dem Programm. Diese findet am Samstag, den 5. April 2014 um 14 Uhr im Marinestützpunkt Eckernförde statt. Geplant ist, dass die Soldaten Fallschirmsprünge zeigen, die schnellen Einsatzboote der Kampfschwimmer vorstellen und einen Einblick in das taktische Vorgehen geben.

Hinweise für die Presse

Möchten Sie auch an der Vorführung teilnehmen wollen, bitten wir Sie beide Anmeldeformulare auszufüllen. Die alleinige Teilnahme an der Vorführung ist möglich. Wichtig: An beiden Veranstaltungen wird eine Vielzahl an aktiven deutschen und internationalen Spezialkräften teilnehmen, wir bitten Sie sich an die Fotografier- und Filmanweisungen des Pressefachpersonals zu halten. Ohne Zustimmung dürfen keine Aufnahmen gemacht werden.

Termine:

Dienstag, den 1. April 2014. Eintreffen bis spätestens 9.45 Uhr. Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich.

bis 9.45 Uhr	Eintreffen der Gäste
    10   Uhr	Aufstellungsappell 

Samstag, den 5. April 2014. Eintreffen bis spätestens 13.45 Uhr. Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich.

bis 13.45 Uhr	Eintreffen der Gäste
    14    Uhr	Vorführung mit geplantem Fallschirmsprung,			
Speedbootübung und taktischem Vorgehen
ab  15    Uhr	Ausstellung der Ausrüstung der Kampfschwimmer 

Ort:

Marinestützpunkt Eckernförde, Am Ort 6, 24340 Eckernförde

Anmeldung:

Medienvertreter werden gebeten, sich für beide Veranstaltungen mit dem der digitalen Pressemappe beiliegenden Anmeldeformular bis Montag, den 31. März 2014 um 12 Uhr beim Presse- und Informationszentrum unter der Fax-Nummer +49 (0)4351-66-5238 oder per Email zu akkreditieren. Nachmeldungen sind nicht möglich.

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Marine
Pressestelle Einsatzflottille 1
Außenstelle Eckernförde
Tel.: +49 (0)4351-66-5016
E-Mail: markdopizasteckernfoerde@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: