Presse- und Informationszentrum Marine

Marine - Pressmitteilung
Pressetermin: NATO-Manöver "Brilliant Mariner 2010" - 11 Nationen üben zwischen Nord- und Ostsee

Der französische Hubschrauberträger "FS Mistral" ist das Flagschiff des Manövers (Bild dient nur der Illustration). Quelle: Französische Marine

2 Dokumente

    Glücksburg (ots) -

    - Querverweis: Dokumente liegen in der digitalen
        Pressemappe zum Download vor und sind unter
        http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Wilhelmshaven - Aus Anlass des bevorstehenden Manövers "Brilliant Mariner 2010" lädt der kommandierende Befehlshaber des Manövers, der französische Konteradmiral Jean-Louis Kérignard, zu einer Pressekonferenz am 11. April 2010 um 10 Uhr auf das Flagschiff "FS Mistral" ein. Der französische Hubschrauberträger wird im Marinestützpunkt Wilhelmshaven an der Instandsetzungspier liegen. Im Anschluss an die Pressekonferenz gibt es die Möglichkeit, das Schiff zu besichtigen.

    Die "Schnelle Eingreiftruppe" der NATO (NATO Response Force, NRF) wird vom 12. - 22. April 2010 eine maritime Übung in der Nord- und Ostsee durchführen. Ziel ist es, sicher zu stellen, dass die NRF für operative Maßnahmen oder Krisensituationen in der Welt gut vorbereitet und reaktionsfähig ist, wann und wo auch immer diese Fähigkeit gefordert wird.

    Unter französischem Kommando

    Unter dem Kommando der französischen Marine werden 6500 Soldaten aus 11 NATO-Staaten (Frankreich, Belgien, Dänemark, Estland, Deutschland, Niederlande, Norwegen, Polen, Spanien, Großbritannien und USA) und Schweden als Mitglied der Organisation "Partnerschaft für den Frieden" an diesem Manöver teilnehmen. 40 Schiffe (einschließlich eines Flugzeugträgers, Fregatten, Tanker), vier U-Boote und 30 Flugzeuge bilden den Kern der Übungsteilnehmer.

    Die Übung wird vom Stab des Marinehauptquartiers der NATO (Allied Maritime Command) in Northwood (London) koordiniert und mit realistischen Übungsszenarien für die Kommandanten und Kommandeure in See versorgt. Es geht dabei unter anderem um die Bewältigung von Situationen im Rahmen von asymmetrischen Bedrohungen, Sicherheit im Seeverkehr, Embargo-Operationen und terroristischer Vorfälle.

    Der Kommandeur des maritimen NATO Hauptquartiers, Admiral Sir Trevor Soar, sagte: "Die Übung Brilliant Mariner ist eine gute Gelegenheit, die NATO Truppen auf Herz und Nieren zu prüfen. Einsatzausbildung und das Üben von Maßnahmen im Rahmen humanitären Hilfe sind wichtige Aspekt der Ausbildung. Dadurch wird sichergestellt, dass - wenn gefordert - die NATO-Streitkräfte eine entscheidende Rolle in einer Krisensituation spielen können."

    Konteradmiral Jean-Louis Kérignard führt die Übung in See von seinem Flaggschiff, dem Hubschrauberträger FS Mistral. "Als Befehlshaber in See während der Übung Brilliant Mariner werde ich eng mit allen teilnehmenden Nationen zusammenarbeiten, um unsere Fähigkeiten als schnelle Eingreiftruppe zu bestätigen und zu zertifizieren. Die Szenarien werden den teilnehmenden Einheiten eine großartige Gelegenheit bieten, um mit Effizienz die vor uns liegenden Bedrohungen zu meistern."

    Deutschland ist Gastgeber

    Die Deutsche Marine ist sogenannte "host nation", also neben Dänemark einer der Gastgeber des Manövers. Das bedeutet zum Beispiel, dass der Marinestützpunkt Wilhelmshaven als Anlauf- und Ausgangspunkt der teilnehmenden Einheiten dient. Zudem ist der Marinehafen die logistische Drehscheibe des Manövers. Auch personell und materiell beteiligt sich die Deutsche Marine erheblich: Neben der Fregatte "Karlsruhe" sind zwei Schnellboote, zwei Minenjagdboote, zwei Versorgungseinheiten, ein U-Boot und in der Luft ein Seefernaufklärer vom Typ P-3C Orion involviert. Insgesamt wirken rund 600 deutsche Marinesoldaten in diesem multinationalen Manöver mit.

    Hinweise für die Presse:

    1. Medienvertreter sind zu der Pressekonferenz am Sonntag, den 11. April 2010, um 10 Uhr auf das Flagschiff "FS Mistral" recht herzlich eingeladen (Treffpunkt und -zeit siehe unten). Die "Mistral" wird im Marinestützpunkt Wilhelmshaven an der Instandsetzungspier liegen. Die Pressekonferenz findet in Englisch statt.

    2. Des Weiteren besteht die Möglichkeit am Montag, den 12. April 2010, ab 9 Uhr das Auslaufen der Einheiten der NATO-Übung "Brilliant Mariner" fotografisch zu begleiteten.

    Treffpunkte: 1. Zur Pressekonferenz: Treff an der Hauptwache Marinestützpunkt Wilhelmshaven am Sonntag, den 11. April 2010, um 9 Uhr.

    2. Zum Auslaufen der Einheiten: Treff an der Hauptwache Marinestützpunkt Wilhelmshaven am Montag, den 12. April 2010, um 9 Uhr.

    Adresse: Opdenhoffstraße 24, 26384 Wilhelmshaven

    Ansprechpartner vor Ort:

    Fregattenkapitän Uwe Rossmeisl Oberbootsmann Katrin Schröter

    Anmeldung: Erbeten mit beiliegendem Anmeldeformular beim Presse- und Informationszentrum der Marine, Außenstelle Wilhelmshaven bis zum 7. April 2010 um 16 Uhr unter der FAX-Nummer 04421 - 68 5796

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine, Außenstelle Wilhelmshaven
Fregattenkapitän Uwe Rossmeisl
Tel.: 04421 - 68 5800
Mobil: 0151 - 12640558
E-Mail: uwerossmeisl@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: