Presse- und Informationszentrum Marine

Marine : Drittes deutsches Boot für libanesische Marine

Marine : Drittes deutsches Boot für libanesische Marine
Wachboot "Bergen" bei der Verladung in Hamburg

Ein Dokument

Glücksburg (ots) - Am 17.06.2008 übergeben der Befehlshaber der Flotte, Vizeadmiral Hans-Joachim Stricker und der Deutsche Botschafter im Libanon, Herr Hansjörg Haber in der libanesischen Hauptstadt Beirut das ehemalige Wachboot "Bergen" der Deutschen Marine an die libanesische Marine. Die "Bergen", ein 28 Meter langes ehemaliges Wachboot der deutschen Marine, das in der Hauptsache für Sicherungsaufgaben im Bereich der in der Ostsee gelegenen Schieß- und Übungsgebiete eingesetzt wurde, ist per Schiffstransport "huckepack" in den Libanon verbracht worden. Im Rahmen einer militärischen Zeremonie wird am 17.06.2008 im Marinestützpunkt Beirut der Flaggenwechsel durchgeführt. Unter dem neuen Namen "Tabarja" wird die ex-"Bergen" für die libanesische Marine in Dienst gestellt. Seitens der Marine wird die Übergabe durch den Befehlshaber der Flotte, Vizeadmiral Hans-Joachim Stricker durchgeführt, der sich aus diesem Anlass an Bord der Fregatte "Hessen" einschifft, die zur Zeit Teil des vor der Küste des Libanon operierenden UNIFIL-Marineverbandes ist. Die "Hessen" wird dazu vom 16.06. bis 18.06.2008 im Hafen von Beirut festmachen. Für das Auswärtige Amt wird der Deutsche Botschafter im Libanon, Herr Hansjörg Haber bei der Übergabe des Bootes zugegen sein. Bereits im Sommer 2007 waren die beiden ehemaligen Polizeiboote "Bremen 2" und "Bremen 9" als bilaterale Aufbauhilfe an die libanesische Marine abgegeben worden; beide sind seitdem unter den neuen Namen "Amchit" und "Naqoura" im Marinestützpunkt Beirut beheimatet. Hinweise für die Presse: Für Pressevertreter besteht die Möglichkeit, an der etwa halbstündigen Zeremonie im Marinestützpunkt Beirut teilzunehmen. Beginn 12:00 Uhr Ortszeit. Eintreffen bis spätestens 11:30 Uhr Ortszeit am Haupttor Marinestützpunkt Beirut. Begleitung durch deutsches UNIFIL-Pressepersonal. Einlass für Pressevertreter nur nach rechtzeitiger Voranmeldung! Anmeldung bei UNIFIL-Pressebüro Limassol / Zypern mit anhängendem Anmeldeformular unter: Telefax: 00357 - 25 81 9306 (Telefax bitte hauptsächlich nutzen) e-mail: unifilpizmarops@bundeswehr.org bis spätestens 09.06.2008, 18:00 Uhr deutscher Zeit. Später eingehende Meldungen können wegen Meldeschluss bei libanesischer Marine nicht berücksichtigt werden! Es besteht die Möglichkeit, am 16.06.2008 an Bord der Fregatte HESSEN von Limassol nach Beirut mitzufahren; Auslaufen Limassol 09:00 Uhr Ortszeit, Einlaufen Beirut ca. 14:30 Uhr Ortszeit. Anreise nach Limassol und Abreise aus Beirut , Unterkunft in Beirut und gegebenenfalls auch Unterkunft auf Zypern müssen in eigener Regie organisiert werden, Unterstützung durch UNIFIL-Pressezelle ist nur sehr begrenzt möglich. Unterbringung an Bord der HESSEN ist nicht möglich, Rückfahrt nach Limassol ebenfalls nicht; nach Auslaufen aus Beirut verbleibt das Schiff in See. Falls von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht wird, ist zwingend ein Reisepass mit zu führen, da ohne Einreisestempel der Hafenbehörden in Beirut eine Ausreise per Flugzeug aus dem Libanon nicht möglich ist. Unterstützung zum Erhalt der Einreisestempel wird vor Ort gestellt. Ansprechpartner: UNIFIL-Pressezelle Limassol, Tel.: 00357 - 25 81 9307 Fregattenkapitän Achim Winkler, Tel. mobil: 00357 - 99 20 27 63 Hauptbootsmann Ralph Neumann, Tel. mobil: 00357 - 99 21 79 54 Pressekontakt: Presse- und Informationszentrum Marine Pressebootsmann Ralph Neumann Telefon: 04631-6664413 ralphneumann@marine.de Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: