Audi AG

Innovatives Testverfahren für Audi Motoren

Györ/Ingolstadt (ots) - * Kalttest steigert die Qualität und reduziert Zeit und Kosten * Ausweitung des Prüfverfahrens auf weitere Motoren-Familien Im Gegensatz zur herkömmlichen Heißtest-Prüfung werden alle bei AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. im ungarischen Györ gefertigten Pumpe-Düse-Dieseltriebwerke kalt getestet. Vorteile: gesteigerte Qualität bei reduziertem Kosten- und Zeitaufwand. Nach 30 Sekunden ist alles vorbei: Der Vier-Zylinder-TDI-Dieselmotor mit Pumpe-Düse (PD)-Technologie hat soeben die wichtigsten Funktions- und Dichtigkeitsprüfungen hinter sich gebracht - ein Endfunktionstest mitten im Montageprozess. Mittlerweile ist der Kalttest in Györ Bestandteil der Serienfertigung. Die so geprüften Aggregate mit 74, 85 und 96 kW werden unter anderem im Audi A3, A4 sowie im A6 verbaut. Inzwischen wird jeder der 1.250 pro Tag gefertigten Pumpe-Düse-Dieselmotoren kalt getestet. Beim Kalttest wurden mithilfe der computergesteuerten Analyse nicht nur die Prüfmerkmale erweitert, sondern auch die Fehlerdiagnose verbessert. Damit wird die Qualität der Audi Motoren noch weiter erhöht. Teure CO2-Lösch-apparate sind beim Kalttest ebensowenig notwendig wie ein Isolierraum oder die Kraftstoff- und Kühlwasser-Versorgung des Motors während der Prüfung. Außerdem entstehen keine umweltbelastenden Emissionen, da das Pumpe-Düse-Triebwerk allein durch einen Elektromotor auf Touren gebracht wird. Um eine entsprechende Effizienz beim Heißtest-Verfahren zu erzielen, müssten statt der drei Kalttest-Kabinen 12 bis 14 Heißtest-Prüfstände eingesetzt werden. Denn während die Durchlaufzeit in der Kalttest-Prüfkabine, inklusive der Montage, pro Motor bei 111 Sekunden liegt, dauert der Heißtest in der Prüfkabine bis zu neun Minuten. Sukzessive soll nun der Kalttest bei Audi auch für die Prüfung anderer Motoren-Familien eingesetzt werden. Audi ist ein weltweit operierender Entwickler und Produzent hochwertiger Automobile. Im Jahr 2001 lieferte das Unternehmen mehr als 726.000 Audi Modelle an Kunden aus. Der Konzernumsatz lag bei 22 Mrd. Euro. Im Audi Konzern sind derzeit mehr als 50.000 Mitarbeiter beschäftigt. Hinweis an die Redaktion: Fotos sowie eine Langfassung des Textes (Themen, Features, Stories) sind abrufbar unter http://www.audi-press.com; Akkreditierung - gültig bis 14. April - unter Benutzername aupr0215; Passwort jp9yz5 ots Originaltext: Audi AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Kommunikation: Unternehmen und Wirtschaft Joachim Cordshagen, Telefon: ++49 (0)841 89 36340, E-Mail: joachim.cordshagen@audi.de Jürgen De Graeve, Telefon: ++49 (0)841 89 34084, E-Mail: juergen.degraeve@audi.de Original-Content von: Audi AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Audi AG

Das könnte Sie auch interessieren: