Audi AG

Stellvertretender Ministerpräsident Chinas Wu Bangguo besucht Audi

Im Rahmen seines Besuchs bei der AUDI AG trug sich Wu Bangguo, stellvertretender Ministerpräsident Chinas, im neuen museum mobile in das Gästebuch ein. Empfangen wurde er von Dr. Franz-Josef Paefgen (links), Vorstandsvorsitzender der AUDI AG und Dr. Ferdinand Piëch, Vorsitzender des Vorstands der VOLKSWAGEN AG.

    - Querverweis: 3 Bilder werden über obs versandt und sind
        abrufbar unter:
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs

    Ingolstadt (ots) - Im Rahmen seiner offiziellen Deutschlandreise
besucht der stellvertretende Ministerpräsident der Volksrepublik
China, Wu Bangguo, heute Nachmittag die AUDI AG in Ingolstadt. Er
wird dort von Dr. Franz-Josef Paefgen, dem Vorsitzenden des Vorstands
der AUDI AG, gemeinsam mit Dr. Ferdinand Piëch, Vorsitzender des
Vorstands der VOLKSWAGEN AG, Dr. Robert Büchelhofer, Vorstand der
VOLKSWAGEN AG und Vorsitzender des Aufsichtsrats der AUDI AG, und
Erich Schmitt, Vorstandsmitglied der AUDI AG begrüßt.
    
    Neben einem Besuch des hochmodernen Windkanals und des neuen
museum mobile führt der chinesische Politiker intensive Gespräche, in
denen es um den weiteren Ausbau der seit vielen Jahren bestehenden
Partnerschaft zwischen Audi, Volkswagen und chinesischen
Partnerunternehmen geht. Dazu Dr. Franz-Josef Paefgen: "Audi ist eine
Marke, die weltweit Zukunftstrends in der Automobilindustrie setzt.
Gerade auf dem chinesischen Markt ist es uns mit diesem Anspruch
gelungen, eine beispiellose Erfolgsstory zu schreiben. Daher freut es
uns sehr, den stellvertretenden Ministerpräsidenten Chinas bei Audi
in Ingolstadt als Gast zu begrüßen und uns über weitere Kapitel in
der Geschichte dieser erfolgreichen Zusammenarbeit unterhalten zu
können."
    
    Zu den positiven Aussichten für Audi im chinesischen Markt äußerte
Erich Schmitt: "Wir sind in China Marktführer in der Premiumklasse
und wollen diese Position weiter ausbauen. Die Nachfrage nach dem in
China gefertigten Audi A6 hat in der ersten Jahreshälfte unsere
Erwartungen übertroffen. Im ersten Halbjahr 2001 werden wir
voraussichtlich 14.500 Einheiten an unsere Kunden ausliefern. Dies
ist eine gute Ausgangsposition für eine weiterhin erfolgreiche
Entwicklung in diesem schnell wachsenden Markt."
    
    Audi ist ein weltweit operierender Entwickler und Produzent
hochwertiger Automobile. Im Jahr 2000 lieferte das Unternehmen mehr
als 650.000 Audi Modelle an Kunden aus. Der Umsatz lag bei 39 Mrd.
DM. Im Audi Konzern sind derzeit mehr als 50.000 Mitarbeiter
beschäftigt.
    
ots Originaltext: Audi
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kommunikation: Unternehmen und Wirtschaft International
Jürgen De Graeve, Telefon: ++ 49 (0) 841 89 34084
E-Mail: juergen.degraeve@audi.de
Larissa Braun, Telefon: ++ 49 (0) 841 89 36066
E-Mail: larissa.braun@audi.de

Hinweis an die Redaktion: Über "obs" (dpa) ist ab 17 Uhr ein Foto des
Besuchs von Wu Banggou, stellvertretender Ministerpräsident der
Volksrepublik China, verfügbar.

Original-Content von: Audi AG, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Audi AG

Das könnte Sie auch interessieren: