Philips Deutschland GmbH

König Fußball begeisterte die Massen
Sponsoring der Euro 2000 war ein voller Erfolg

Berlin/Hamburg (ots) - In Berlin wurde heute das größte Fußball-Monument Europas abgebaut. Die Verhüllung des City Globe Studios zu einem überdimensionalen, 800 m2 großen Fußball sorgte nicht nur in der Bundeshauptstadt für Aufsehen, auch wenn die deutsche Nationalmannschaft diesmal nicht überzeugen konnte. Diese spektakuläre Aktion war nur ein Baustein eines umfangreichen Paketes, das Philips als Hauptsponsor der Euro 2000 durchgeführt hat. Und schon jetzt steht fest: das Sponsoring war für das Unternehmen ein Erfolg. Mit ausgewogenen PR- und Marketingmaßnahmen konnte Philips Millionen Zuschauer begeistern und für ein echtes Fußball-Feeling sorgen. So hatte das Unternehmen während der EM-Übertragungen im Fernsehen eine der höchsten Werbedauern aller Sponsoren. Entscheidend für dieses Ergebnis war unter anderem die gute Positionierung der Philips Werbebanden in den Fußballstadien. Insbesondere bei Fernsehgeräten hat die EM zu einem deutlich größerem Absatz beigetragen. Vor allem Geräte mit größerem Schirm sowie Breitbild-Fernseher sind besser verkauft worden. Schon im Vorfeld der Euro 2000 startete Philips mit sportlich-spannenden und informativen Aktionen im Internet unter www.philips.de. Den erfolgreichen Auftakt bildete hier die große EM-Online-Auktion, bei der interessante Produktpakete inklusive EM-Tickets versteigert wurden. Der dabei von Philips erzielte Gewinn wird karitativen Einrichtungen gespendet. Ab dem 16. Mai 2000 konnten die Fußball-Begeisterten unter www.philips.de bei dem "Strategischen Fußballspiel", einer Art Fußball-Schach, ihre taktischen Instinkte schärfen. Während der Europameisterschaft hatten die virtuellen Besucher bei einem weiteren Online-Spiel "Teamchef 2000" die Möglichkeit, ihre Qualitäten als Internet-Mannschaftskapitän unter Beweis stellen. Die besten Spieler sind mit attraktiven Preisen aus dem breiten Produktangebot von Philips belohnt worden. Der Philips Unternehmensbereich Konsumentenelektronik sorgte unter dem Motto "Mit dem richtigen Schuss Technik" für Fußball-Fieber. So wurden verschiedene TV- und Videogeräte in EM-Sonderverpackungen angeboten, um das Engagement während der Euro 2000 zu verdeutlichen. Die Mobilfunksparte des Elektronikkonzerns bot den Fans einen besonderen Service: Besitzer von Philips Handys wurden während der EM über SMS kostenlos mit aktuellen Informationen über Spielstände und Tabellenplätze der Mannschaften versorgt. Abgerundet wurde das Engagement der deutschen Philips Unternehmen mit diversen Werbespots in Rundfunk und Fernsehen. Die niederländische Royal Philips Electronics ist einer der größten Elektronikkonzerne der Welt und Europas. Der Umsatz belief sich 1999 auf 31,5 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist weltweit Marktführer bei Farbfernsehgeräten, Beleuchtung, Elektrorasierern, Farbbildröhren für Fernsehgeräte und Monitore sowie One-Chip-TV-Produkten. Die 229.300 Mitarbeiter in über 60 Ländern sind in den Bereichen Beleuchtung, Unterhaltungselektronik, Elektro-Hausgeräte, Bauelemente, Halbleiter, Medizin Systeme und IT Services (Origin) tätig. Die Philips Aktie wird u.a. an den Börsen in New York (Symbol: PHG), London, Frankfurt und Amsterdam notiert. Die deutschen Philips Unternehmen beschäftigen rund 13.200 Mitarbeiter und erzielten 1999 einen Umsatz von 4,3 Milliarden Euro. Ihre Aktivitäten sind unter dem Dach der Philips GmbH, Hamburg, bzw. deren Tochtergesellschaften organisiert. Mehr über Philips im Internet: www.philips.de Alle Fotos im Internet unter www.philips.de/blauekugel/index.html ots Originaltext: Philips Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen: Frank Suntinger, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel. 040-2899-2209 Original-Content von: Philips Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: