SAT.1

Paul Breitner heute in "ran - WM-Fieber": "Polen wie beim Freundschaftskick"/ "Frankreich fährt morgen nach Hause."

    Berlin (ots) - Heute in "ran - WM-Fieber" (21.15 Uhr) nimmt Paul
Breitner besonders die heutige Partie Portugal gegen Polen unter die
Lupe. Sein Blick richtet sich aber auch nach vorne. Morgen heißt es
möglicherweise Abschiednehmen: "Au revoir" oder "Auf Wiedersehen"?
    
    Portugal - Polen: 4:0
    
    "Dass es sich für die Polen um das entscheidende Spiel handelte,
war nicht zu merken, auch vor dem ersten Gegentor nicht. Vielleicht
sind sie sich bewusst, dass sie keine Mannschaft haben, die
international etwas reißen kann. Sie haben sich oft wie eine
Schülermannschaft verhalten, gerade unsere Bundesliga-'Stars' Waldoch
und Hajto in der Abwehr. Einige haben gespielt wie in einem
Freundschaftsspiel, in dem es um nichts geht. Dafür wird man bei
einer WM zurecht abgestraft. Die portugiesische Mannschaft hat sich
von Minute zu Minute gesteigert. Vor allem bei Luis Figo hat man ab
der zweiten Hälfte gemerkt, dass er auch mitspielt und Akzente setzen
kann. Und nur mit einem Figo in Normalform können die Portugiesen
weit kommen."
    
    Tunesien - Belgien: 1:1
    
    "Die Belgier haben mich, was den Spielaufbau angeht, ähnlich
enttäuscht wie die Polen. Von Spielkultur ist da nichts zu sehen. Sie
leben nur von ihrer Kraft und langen Bällen, die nach vorne
gedroschen werden."
    
    Vorschau auf die entscheidenden Spiele für Deutschland und
Frankreich morgen, Dienstag:
    
    "Ich rechne damit, dass morgen eine von beiden Mannschaften nach
Hause fährt, und ich glaube nicht, dass das Deutschland ist."
    
ots Originaltext: Sat.1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Jörg Kanzler
Sat.1 Kommunikation/PR
Telefon 030 - 2090 2308 / Fax 030 - 2090 2310
e-mail joerg.kanzler@sat1.de

ran im Internet: www.sport1.de
Sat.1 im Internet: www.sat1.de

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: