SAT.1

24 Stunden Themen-Ausblick für die nächsten Wochen
Hier die voraussichtlichen Themen ausgewählter "24 Stunden"-Reportagen

    München (ots) -          Montag, 4. Februar 2002, 23.50 Uhr     Heute wird die Sau geschlachtet     Auf dem Mini-Hof von Bauer Hühnchen wird die Sau geschlachtet - nicht anders als vor 100 Jahren. Vor dem Verwursten schaut die Tierärztin vorbei...          Montag, 11. Februar 2002, 23.50 Uhr     Stecker raus! Auf der Jagd nach Stromdieben     Eine Idee, die elektrisiert: An der richtigen Stelle die Leitung anzapfen und auf Kosten anderer mit Strom versorgt sein! Doch Fahnder jagen die Stromklauer...          Montag, 18. Februar 2002, 23.50 Uhr     Wir Schildbürger - Ein Tag in der Zulassungsstelle     Hier sind sie alle gleich: Porsche-, Opel-, Mazda-Fahrer. Wer sein Auto zulassen, an- oder ummelden will, muss sich einreihen, eine Nummer ziehen und warten. Besonders im Frühjahr ist der Andrang auf die 735 Kfz-Zulassungsstellen in Deutschland riesig - und der Ärger der Antragsteller vorprogrammiert.

    Die "24 Stunden"-Autoren Andrea Schönhuber und Fabian Sabo haben vor und hinter den Schaltern der Kfz-Zulassungsstelle Berlin-Kreuzberg Menschen beobachtet, die dieselbe Spache sprechen und trotzdem oft aneinander vorbeireden. Denn die Regeln und Vorschriften für alle Sonderfälle im Leben eines Autobesitzers mögen noch so klar sein: Wer seinen Fahrzeugschein verloren hat oder ein Sportlenkrad amtlich absegnen lassen will, wem das Kfz-Zeichen gestohlen wurde oder wer einfach nur seinen Gebrauchtwagen anmelden will - jeder muss sich auf Amtsabläufe einstellen, die ihm in der Regel fremd sind. Daraus ergeben sich zwangsläufig Missverständnisse - auf beiden Seiten der Behördenschalter.

    "Wir Schildbürger" - eine Reportage mittendrin im deutschen Behördenalltag.     

    Montag, 25. Februar 2002, 23.50 Uhr
    Alles oder nichts - Deutsche in Las Vegas
    Was für ein Leben! Bei 40 Grad im Schatten im hauseigenen Pool
abhängen oder ins Cabrio steigen und sich die neuesten Verrücktheiten
der buntesten Stadt der Welt anschauen. Auf den ersten Blick ist Las
Vegas paradiesisch. Und billig dazu! Grundstücke sind bezahlbar, und
wer sich vom Zockerfieber nicht anstecken lässt, kann durch die
Lockangebote der Spielcasinos kräftig Geld sparen: Frühstück für 99
Cents, Gratis-Cocktails und Steak nebst Hummer zum Spottpreis.
    "24 Stunden"-Reporter Jochen Klöck hat vier Deutsche besucht, die
alles auf eine Karte gesetzt haben und in die Glitzerstadt Las Vegas
gezogen sind.
    
    Die einen verdienen sich ihren Lebensunterhalt mit dem Verkauf von
deutschen Spezialitäten im eigenen Laden (die Renner: Wiener
Würstchen, Schwarzbrot und Liebesromane), ein anderer staffiert
Showgrößen und Mode-Avantgardisten mit selbstentworfenen Lederjacken
aus. Der Dritte hat als Casino-Chef Karriere gemacht und sich in der
Zocker-Metropole zur Ruhe gesetzt. Einig sind sich alle: Zurück in
die Heimat ("Das Wetter mies, die Menschen verkniffen") wollen sie
nicht mehr.
    
    Aber in Las Vegas zu wohnen, hat auch seine Schattenseiten. Hinter
den Leuchtreklamen kann das Leben manchmal auch trostlos sein. Nicht
nur für die, die viel Geld bei Black Jack und Roulette verloren
haben.
    
    
ots Originaltext: Sat.1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
Helga Hörnle
Sat.1 Programm-Kommunikation/PR Magazine und Aktuelles
Telefon (0 30) 20 90-23 85
Fax (0 30) 20 90-23 37
e-mail helga.hoernle@sat1.de
Sat.1 im Internet: www.sat1.de

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: