SAT.1

007 meets "Men In Black": Barry Sonnenfeld-Serie "Secret Agent Man" startet am 28. Juli in SAT.1

    Berlin (ots) - Der Look ist cool und retro, die Effekte sind auf
der Höhe der Zeit, der Vorspann erinnert an die legendären
James-Bond-Abenteuer und ein smarter Humor, gepaart mit
faszinierenden High-Tech-Gags, kommt auch nicht zu kurz. Regisseur
und Erfolgsproduzent Barry Sonnenfeld (zu seinen Hollywood-Hits als
Regisseur zählen "Men In Black", "The Addams Family" und "Wild Wild
West"; als ausführender Produzent zeichnete er für "Out of Sight" mit
Jennifer Lopez und George Clooney verantwortlich) betritt mit seinem
Kollegen Barry Josephson in der Serie "Secret Agent Man" die Welt der
Geheimagenten, die sich beim TV- und Kinopublikum nach wie vor
ungebrochener Beliebtheit erfreut.
    
    Im Mittelpunkt der von SAT.1 als Free TV-Premiere ausgestrahlten
Serie stehen die drei Topagenten Monk (Costas Mandylor; "Picket
Fences"), Holiday (Dina Meyer; "Starship Troopers") und Davis (Dondré
T. Whitfield) mit ihren unter- schiedlichen Talenten. Sie arbeiten
für die geheimste aller Geheimorganisationen, die P.O.I.S.E. Während
Monk der inoffizielle Anführer der Truppe ist, der nicht selten
seinen Womanizer-Charme in bester James-Bond-Manier bei den Damen
spielen lässt, agiert die hochintelligente und unnahbare Holiday eher
pragmatisch und clever. Beide sind einander mal in heimlicher,
gegenseitiger Begeisterung zugetan und dann wieder in Wut und Ärger
über den anderen alles andere als freundschaftlich-kollegial
verbunden. Davis, als Dritter im Spionen-Bunde, hat dabei die
undankbare Aufgabe, das draufgängerische Paar im Auge zu behalten -
ein Job, der nicht immer leicht ist, wenn man es mit zwei so smarten
Alleskönnern zu tun hat, die sehr wohl wissen, dass Davis als
"Gouvernante" fungiert.
    
    Absolut wiedererkennbar ist das Produktions- und Kostümdesign, das
Barry Sonnenfelds Sci Fi-Komödienhit "Men In Black" auszeichnete. Da
darf natürlich der elegante, schwarze Dress nicht fehlen...
Technische Spielereien wie "suborbitale Jets" oder ein so genannter
"Transceiver" in Knopfgröße, der die Agenten für feindlichen Radar
unsichtbar macht, erfreuen jeden Fan des Genres. Agenten-Hippness à
la Monk und Co. ist in, dröge Dienstbeflissenheit, gehüllt in graue
Trenchcoats von CIA und Secret Service, sind megaout. Wen wundert's?
    
    SAT.1 zeigt ab Samstag, 28. Juli 2001, jeweils immer samstags um
19.00 Uhr 12 Folgen der US-Serie.
    
ots Originaltext: SAT.1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Manuela Waberski
SAT.1 Kommunikation/PR
Tel.: 030/2090-2373 / Fax: 030/2090-2384
E-Mail: manuela.waberski@sat1.de

Bildmaterial über SAT.1 per ISDN: Telefon 030/2090-2395
Bildmaterial über SAT.1 per Post:    Telefon 030/2090-2390
SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de und http://www.presse.sat1.de

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: