SAT.1

Kein bisschen müde: SAT.1-FRÜHSTÜCKSFERNSEHEN - das Quotenhoch am Morgen

    Berlin (ots) - Wie macht man ein Morgenmagazin, das über Jahre
hinweg mit Marktanteilen von über 20 Prozent Erfolge feiert? Man
beachtet eine wichtige Regel, die sowohl für Frühaufsteher als auch
für Morgenmuffel gilt: Morgens braucht jeder seinen gewohnten
Rhythmus.
    
    Die beliebtesten Elemente des SAT.1-FRÜHSTÜCKSFERNSEHENS sind
Dauerbrenner: Der "Superball", das älteste Computergewinnspiel im
deutschen Fernsehen, läuft schon seit 12 Jahren. Bei inzwischen mehr
als 750 "Morningstars" haben die Zuschauer via TED über Erfolg oder
Misserfolg entschieden. Und: Heute morgen feierte
FRÜHSTÜCKSFERNSEHEN-Literaturkritiker Peter Hetzel ein Jubiläum -
seinen 1000sten Buchtipp!
    
    Das Konzept geht auf: Das junge Publikum entscheidet sich für Spaß
und Information am Morgen und schaltet das SAT.1-FRÜHSTÜCKSFERNSEHEN
ein. Mit durchschnittlich 20,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis
49-Jährigen ist das FRÜHSTÜCKSFERNSEHEN auch in 2001* unangefochtener
Marktführer in seinem Zeitschnitt (zum Vergleich: ARD/ZDF
Morgenmagazin 14,9 Prozent Marktanteil bei Erw. 14-49 J.*).
    
    * 2.1.-15.5.2001, Mo-Fr 5.30 - 9.00 Uhr
    Quelle: GfK, PC/TV, SevenOne Media Audience Research Berlin
    
ots Originaltext: SAT.1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Helga Hörnle / Ilka Schwabedissen
SAT.1 Kommunikation/PR
Tel.: 030/ 20 90-23 85 / Fax: 030/ 20 90-23 37
E-Mail: helga.hoernle@sat1.de

SAT.1 im Internet: http://www.presse.sat1.de und http://www.sat1.de

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: