SAT.1

Quotengeschenk vom Nikolaus aus Bad Tölz
6,11 Millionen sahen den "Bullen"

Berlin (ots) - Gegen das SAT.1-Krimischwergewicht "Der Bulle von Tölz" hatten weder Champions League noch die "BB"-Containerhocker eine Chance: Der tödliche Autobombenanschlag auf einen Steuerfahnder lockte 6,11 Mio Zuschauer (ab 3 J.) vor den Fernseher. Ob´s daran lag, dass die attraktive Finanzbeamtin Elfriede Seidl alias Veronika Ferres Kommissar Berghammer bei seinen Ermittlungen zur Hand ging? Mit 26,3 Prozent Marktanteil im Gesamtpublikum und 22,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen hatte "Der Bulle von Tölz" in jedem Fall ein schönes Nikolausgeschenk für SAT.1 im Sack: Der Berliner Sender positionierte sich mit durchschnittlich 18,1 Prozent Marktanteil (Erw. 14-49 J.) locker als Marktführer in der Primetime (20.00-23.00 Uhr, RTL: 8,7 % MA, ProSieben: 13,9 % MA). Zu diesem vorweihnachtlichen Quotenfest hatte vorab schon "Wolffs Revier" um 20.15 Uhr mit 15,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen (Reichweite ab 3 J.: 5,58 Mio) beigetragen. Ebenfalls in Nikolaus-Stimmung waren die Harald-Schmidt-Fans: 1,65 Millionen (ab 3 J.) waren auf seine bissigen Kommentare zur Trennung von Babs und Boris gespannt und bescherten der "Harald Schmidt Show" 20,2 Prozent Marktanteil beim werberelevanten Publikum. Vorläufig gewichtete Daten Quelle: GfK, PC/TV, SAT.1 Medienforschung ots Originaltext: SAT.1 Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Ilka Schwabedissen SAT.1 PRESSE & PR Tel.: 030/ 20 90-23 23 / Fax: 030/ 20 90-23 13 E-Mail: ilka.schwabedissen@sat1.de SAT.1 im Internet: http://www.SAT1Unternehmen.de und http://www.SAT1nachrichten.de Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: