SAT.1

SAT.1
Sonntag, 30. Juli 2000, 22.45 Uhr (Programmwoche 31/00)

PLANETOPIA Berlin (ots) - Moderation: Susanne Kripp Invasion - Die Mini-Monster kommen 200 Millionen Insekten kommen statistisch betrachtet heute auf jeden Menschen. Tendenz steigend, denn die Tiere kennen nur ein Ziel: sich fortzupflanzen. Allein in einer einzigen Kolonie leben bis zu acht Millionen Ameisen. Eine Termitenkönigin legt im Durchschnitt alle 10 Sekunden ein Ei. Im Laufe der Evolution ist es den meisten der bekannten Arten gelungen, sich immer wieder neue Lebensräume zu erschließen. David gegen Goliath - Kampf zwischen Insekt und Mensch Das Zusammentreffen von Mensch und Insekt geht selten gut: Es ist eine Schlacht zwischen David und Goliath. Doch auch der Riese Mensch ist gegen den Aufmarsch der Kleinen chancenlos. Selbst wenn er nicht selbst von ihnen attackiert wird, können sie ihm durch das Vernichten der Ernte großen Schaden zufügen. Am Ende hilft nur noch die Chemiekeule - und auch die schadet letztendlich dem Menschen. Insektizide greifen die Atemwege an, gelangen in den Nahrungskreislauf, sind Krebs erregend. Und die nächste Generation der Ungeziefer ist dann auch resistent gegen das stärkste Gift. Mücken - Was ist dran am "süßen Blut"? Die Blutsauger unter den Mücken machen einigen Menschen gerade in den Sommermonaten das Leben zur Hölle. Die "Opfer" ziehen die Mücken magisch an, während andere überhaupt nicht belästigt werden. Im Volksmund spricht man vom "süßen Blut" der Opfer. Was ist dran an der Vorliebe der Stechmücken für bestimmte "Blutspender"? Bio-Roboter Es gibt sie wirklich - die kleinen Computer-Bugs. Wissenschaftler sind höchst interessiert an den kleinen Krabbel-Käfern, die unter dem Mikroskop wie Miniatur-High-Tech-Maschinen aussehen. Fast jede der drei Millionen bekannten Insektenarten verfügt über außergewöhnliche Fähigkeiten. Mobile Studienobjekte für die High-Tech-Entwicklung des neuen Jahrtausends. ots Originaltext: SAT.1 Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: Simone Wanning, Tel: 06131/900-615, Fax: -528 Rocco Thiede SAT.1 PRESSE & PR Tel.: 030 / 2090-2385 / Fax: 030 / 2090-2337 E-Mail: rocco.thiede@sat1.de SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de und http://www.sat1nachrichten.de Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: