SAT.1

Renate Wallert: Wir hatten mit dem Leben schon abgeschlossen...
Exklusiv in den SAT.1-Nachrichten "18:30" und in "blitz" um 19.00 Uhr: Renate Wallert über ihre Geiselhaft auf Jolo

Berlin (ots) - Exklusiv in den SAT.1-Nachrichten "18:30" und in "blitz" um 19.00 Uhr (19. Juli 2000): Renate Wallert und ihre Geiselhaft auf Jolo. Die 56-jährige Musiklehrerin aus Göttingen erzählt - nach ihrer Freilassung aus den Händen der Abu-Sayyaf-Terroristen - von den schlimmsten Wochen ihres Lebens, ihren Ängsten und Qualen. Renate Wallert: "Wir haben alle Krisen gehabt und zwei Tage lang hatten wir schon abgeschlossen...". Nur ihr Mann Werner Wallert und ihr Sohn Marc bauten die Gruppe wieder auf und "waren wirklich die beiden Einzigen", die allen Gefangenen Mut zusprachen. "Marc ist sehr gut drauf." Renate Wallert spricht erstmals in Deutschland über Probleme in der Gruppe, die Konstitution der anderen Geiseln, Lebenskrisen und Schlafprobleme, die medizinische Versorgung und über die Chancen der Freilassung ihres Mannes Werner, ihres jüngsten Sohnes Marc und der anderen Entführten aus der Gefangenschaft auf der philippinischen Insel Jolo. Renate Wallert - direkt aus dem Hubschrauber des Bundesgrenzschutzes heute Abend exklusiv in den SAT.1-Nachrichten "18:30" und in "blitz" um 19.00 Uhr. ots Originaltext: SAT.1 Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Rocco Thiede SAT.1 PRESSE & PR Tel.: 030 / 2090-2385 / Fax: 030 / 2090-2337 E-Mail: rocco.thiede@sat1.de SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de und http://www.sat1nachrichten.de Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: