SAT.1

Drei Bayerische Fernsehpreise für Sat.1-Produktionen über das Ende der DDR Anja Kling, Silke Zertz, Falko Korth und Thomas Riedel gewinnen den Blauen Panther 2009

    Berlin (ots) - München, 15. Mai 2009. Bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises 2009 am heutigen Abend im Münchener Prinzregententheater gehörten zwei Sat.1-Produktionen, die sich mit den letzten Monaten der DDR beschäftigen, zu den großen Gewinnern. Hauptdarstellerin Anja Kling und Drehbuchautorin Silke Zertz wurden von der Jury für ihre großartige Arbeit an dem Event-Zweiteiler "Wir sind das Volk - Liebe kennt keine Grenzen" (Regie: Thomas Berger) ausgezeichnet. Anja Kling als "Beste Schauspielerin Fernsehfilm", Silke Zertz für das Buch zum Fernsehfilm. Die Sat.1-Redakteure Falko Korth und Thomas Riedel erhielten den renommierten Medienpreis "für Buch und Regie der Dokumentation" "Freiheit! Das Ende der DDR", die im Herbst 2008 im Rahmen der Event-Produktion ausgestrahlt wurde.

    Sat.1-Geschäftsführer Guido Bolten: "Silke Zertz hat mit hohem Einfühlungsvermögen und großer Genauigkeit ein fantastisches Drehbuch geschrieben, und Anja Kling hat mit ihrer Darstellung erlebbar gemacht, was die deutsche Teilung für Millionen von Menschen bedeutete. Ebenso freue ich mich für Falko Korth und Thomas Riedel, die seit Jahren unsere Event-Programme mit ihren hervorragenden Dokumentationen begleiten. Allen Gewinnern meine herzlichsten Glückwünsche!"

    Im Februar 2009 war Anja Kling für ihre Darstellung in "Wir sind das Volk" bereits mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet worden. Die Dokumentation "Freiheit! Das Ende der DDR" erzählt die letzten Monate der DDR bis zum Mauerfall am 9. November 1989 anhand von Original-Medienberichten aus Ost und West sowie persönlichen Erinnerungen von Flüchtlingen, ehemaligen Stasi-Häftlingen und Akteuren des Widerstands gegen die DDR-Diktatur. Die Autoren Falko Korth und Thomas Riedel arbeiten zurzeit an einer neuen Dokumentation, die im Rahmen des Sat.1-Event-Movies "Böseckendorf - Die Nacht, in der ein Dorf verschwand" im Herbst dieses Jahres zu sehen sein wird.

Pressekontakt:
Sat.1 Kommunikation / PR        
Andreas Thiemann, andreas.thiemann@Sat1.de
Telefon +49/30/2090 2354, 0160/4798 354

Bildservice Telefon +49/30/2090 2390

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: