SAT.1

Montag, 8. Mai 2000, 22.15 Uhr (Programmwoche 19/00)
Fahndungsakte: Der Kinderfänger - Stumme Anklage - Die Henkersmaske
MODERATION: MICHEL WEBER

Berlin (ots) - Der Kinderfänger: Berlin, September 1997 bis Januar 2000. Ein Kinderfänger, der es auf kleine Jungen abgesehen hat, treibt in Berlin sein Unwesen. Schon dreimal hat der Unbekannte zugeschlagen und seine Masche ist immer gleich. Er lockt die Jungen in sein Auto und missbraucht sie. Anschließend bringt er seine Opfer dahin zurück, wo er sie angesprochen hat. Der letzte Fall wird im Januar 2000 bekannt: Wieder ist der Mann in Berlin unterwegs. Sein Opfer ist diesmal ein siebenjähriger Junge. Fast zwei Stunden ist das Kind in der Gewalt seines Peinigers, wird mehrfach sexuell missbraucht. Und der Kinderfänger kann jederzeit wieder aktiv werden. Zuständig: LKA Berlin, Tel.: (030) 699 329 11. Stumme Anklage: Halle, 11. April 1998. Es ist Ostersamstag. Mandy Schmitt (13) trifft sich mit einer Freundin im Huttenpark in Halle. Mittags fahren die beiden Mädchen mit der Straßenbahn bis zur Haltestelle Damaschkestraße. Hier steigt Mandy zu einem Bekannten ins Auto, lässt sich nur wenig später an einer Pizzeria absetzen. Seitdem fehlt von dem Mädchen jede Spur. Fast zwei Jahre später, im Januar 2000, erhält das Amtsgericht Halle einen anonymen Brief. Die Leiche von Mandy, so die unbekannten Verfasser, solle in einem Wald bei Bitterfeld liegen. Doch die Suche der Polizei ist vergebens, Mandy bleibt bis heute verschwunden. Zuständig: Kripo Halle/Saale, Tel.: (0345) 2241291. Die Henkersmaske: Fürth, Dezember 1998 bis Dezember 1999. Zwei Sparkassen in Fürth werden innerhalb nur eines Jahres dreimal von einem maskierten und bewaffneten Räuber überfallen - einmal versteckte er sein Gesicht hinter einer Henkersmaske. Die Polizei ist dennoch sicher: Immer war es derselbe Täter. Seine Beute: mehrere hunderttausend Mark. Zuständig: Kripo Fürth, Tel.: (0911) 75905342. Die Studio-Hotline 0180 - 290 110 ist bis 23.30 Uhr geschaltet. ots Originaltext: SAT.1 Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rocco Thiede SAT.1 PRESSE & PR Tel.: 030 / 2090-2385 / Fax: 030 / 2090-2337 E-Mail: rocco.thiede@sat1.de SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de und http://www.sat1nachrichten.de Rückfragen: Eva Bons, Tel.: (02227) 90 50 20 Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: