SAT.1

SAT.1
Dienstag, 18. April 2000, 22.20 Uhr (Programmwoche 16/00)
Akte 2000/16 - Reporter decken auf

Berlin (ots) - MODERATION: ULRICH MEYER Fahren ohne Licht: Die Autos mit den Adleraugen Statistiken belegen: Nachts sind Unfälle auf Autobahnen und Landstraßen oft schwer wiegender als am Tage. Unterschätzte Kurven, zu hohe Geschwindigkeit, Hindernisse auf der Fahrbahn werden immer wieder zu spät erkannt. Der Crash ist unvermeidlich, der Autofahrer hat kaum eine Chance zu reagieren. Schon lange im Gespräch, nun erstmals auch in Deutschland vorgestellt: Ein Nachtsichtgerät, das Autofahrern zu mehr Weitsicht und damit mehr Sicherheit verhelfen soll. Infrarotlicht und eine Spezialkamera geben freie Sicht - selbst bei Nebel, Regen und stockdunkler Nacht, 150 Meter weit. "Akte 2000" macht den Live-Test. N@tKids - dem Nachwuchs eine Chance: 40.000 Mark für schlaue Computer-Kinder N@tKids - dem Nachwuchs eine Chance: 40.000 Mark für schlaue Computer-Kinder"Akte 2000" und ricardo.de fordern die jungen Computer-Freaks heraus. Ein Wettbewerb soll zeigen: In Deutschland ist genügend Nachwuchs vorhanden, er muss nur gefunden und gefördert werden. Seit dem Aufruf in der vergangenen Sendung haben sich schon mehr als 1500 Jung-Spezialisten in der "Akte"-Redaktion vorgestellt. Am Dienstag geht es los. Die Aufgaben und die Spielregeln werden bekannt gegeben. 40.000 Mark sind zu gewinnen. Zwei, die sich als Kandidaten gemeldet haben, sind Tobias (17) und Edward (15). Sie gehen noch zur Schule, sind aber heute schon Unternehmer - mit einer Firma im Internet. Auf dem Sprung dahin ist Claudia (15). Auch für sie steht fest: Im Internet liegt die Zukunft. Am Tropf: Die Gesundheitsreform, die krank spart Am Tropf: Die Gesundheitsreform, die krank spartFür den kleinen Julian (12) begann der Leidensweg vor einem Jahr: Der Schüler erkrankte an einer besonders schweren Form der Schuppenflechte, zeitweise konnte Julian kaum noch auf seinen wunden Füßen laufen. Erst eine spezielle Therapie im Krankenhaus brachte Linderung. Das böse Erwachen kam wenig später. Die Eltern erfuhren, dass eine dringend notwendige Weiterbehandlung zu Hause, von den Krankenkassen nicht mehr bezahlt werden dürfe. Der Skandal: Die viel teurere Behandlung im Krankenhaus wird anstandslos weiter bezahlt. "Völlig unverständlich", auch für Dorothee Becker von der Techniker-Krankenkasse. "Akte 2000", die Gesundheitsreform und die herzlosen, teuren Sparprogramme... Außerdem: In unserem Haus brennt die Luft: Der gemeinste Vermieter Berlins ots Originaltext: SAT.1 Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rocco Thiede SAT.1 PRESSE & PR Tel.: 030 / 2090-2385 / Fax: 030 / 2090-2337 E-Mail: rocco.thiede@sat1.de SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de und http://www.sat1nachrichten.de Rückfragen: Eva Bons, Tel.: (02227) 90 50 20 Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: