SAT.1

Sat.1
Vom Rasen, Blitzen und Abkassieren
Autofahrer in der Radarfalle
Spiegel TV-Reportage
Montag, 3. April 2000, 23.00 Uhr

Berlin (ots) - Wenn Werner Erdhaus durch sein Fernglas späht, hat er den Feind im Visier. Der fühlt sich unbeobachtet und liegt in einem unscheinbaren blauen Passat Kombi ebenfalls auf der Lauer. Der junge Mann am anderen Fernglas ist Verkehrsüberwacher der Stadt Osnabrück und hat an diesem Morgen schon mehr als 30 Autofahrer geblitzt. "Zum Kotzen" findet das Erdhaus, der als Vorsitzender der Autofahrerschutzvereinigung, den "Wegelagerern vom Ordnungsamt" den Kampf angesagt hat. Mit rund zehn seiner insgesamt 600 Mitglieder zieht er Woche für Woche los und protokolliert Standpunkte und Uhrzeiten von Radarwagen und scharf gemachten "Starenkästen". Über fünf Millionen Handzettel haben Erdhaus und seine Sympathisanten in vier Jahren an Autofahrer verteilt, um vor der "Abzockerei" zu warnen. Doch wie in Osnabrück, so haben Polizei und Kommunen bundesweit längst zum Gegenangriff ausgeholt, um Querulanten auszutricksen, Schnellfahrer zu stellen und Stadtkämmerer glücklich zu machen. Mit High-Tech-Geräten können sie jetzt sogar während der Fahrt blitzen, sind mit winzigen Laserpistolen kaum noch zu sehen, verfolgen Temposünder bis an die Haustür und bestellen Gesichtsgutachter, um die Identität von Verdächtigen zu klären. Spiegel TV-Autor Markus Grün lag mehrere Wochen mit Fallenstellern und Radarwarnern auf der Lauer. Der Puff am Wörthersee 24 Stunden, SAT.1-Reporter im Einsatz Montag, 3. April 2000, 23.35 Uhr Das Bordell als Familienbetrieb. Die 24 Stunden-Reportage schaut hinter die Kulissen einer "Erotik-Bar" im Zentrum von Klagenfurt - im Herzen der österreichischen Urlaubsregion Kärnten. Helmut ist Kellner, Hausmeister und "Choreograf" von Striptease-Tänzen. Conny, seine Frau, putzt in den Stundenzimmern und kümmert sich um die Werbung. Evi, die Chefin des Puffs, bemuttert die Mädchen. Ihre Devise: Nur wo die Prostituierten sich wohl fühlen, fühlen sich auch die Freier wohl. Die Kundschaft kommt hauptsächlich aus Klagenfurt. Jeder weiß von dem Bordell, obwohl es sich hinter der Fassade eines ganz normalen Geschäftshauses versteckt. Denn im schönen Kärnten ist die Welt noch in Ordnung. Die Reporterin Christl Graf zeichnet ein intimes Porträt der Menschen in einem "Dienstleistungsbetrieb", den viele brauchen, aber keiner kennen will. ots Originaltext: SAT.1 Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Rocco Thiede SAT.1 PRESSE & PR Tel.: 030 / 2090-2385 / Fax: 030 / 2090-2337 E-Mail: rocco.thiede@sat1.de SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de und http://www.sat1nachrichten.de Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: