SAT.1

"Reif für die Insel (der Träume)": US-Serie "Fantasy Island" mit Malcolm McDowell startet in SAT.1

Berlin (ots) - Über 20 Jahre ist es nun her, dass die populäre US-Serie "Fantasy Island" beim US-Network ABC über den Schirm ging. Von 1978 bis 1984 durfte sich Ricardo Montalbán in der Rolle des liebenswerten Mr. Roarke als Inselherr eines ganz besonders magischen Eilands verdingen. Ihm zur Seite stand sein tollpatschiger Assistent Tattoo (Hervé Villechaize), der stets lautstark den Flieger mit den Neuankömmlingen ankündigte. Was folgte, waren phantastische Geschichten, die sich um die Wünsche der Insel-Gäste rankten und natürlich um deren Erfüllung. Doch ging es niemals nur darum, aus purer Lust Träume wahr werden zu lassen, der moralische Imperativ der Serie "Fantasy Island" war klar: "Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, denn am Ende könntest du bekommen, was du verlangst." Die 90er Version gleichen Titels, die am Sonntag, den 5. März 2000 um 13.05 Uhr in SAT.1 startet, bleibt der Grundidee treu: Auch auf dem neuen "Fantasy Island" werden Träume wahr - und große Lehren fürs Leben gelernt. Jede Folge nimmt ihren Anfang in einem mysteriösen Reisebüro, in das die Kunden hineinkommen, ohne so recht zu wissen, warum. Zwei liebenswerte, schon ziemlich betagte Mitarbeiter (Emmy-Preisträger Fyvush Finkel und Sylvia Sidney) raten den Kunden zu einer Reise auf die Insel - und damit nimmt der magische Trip seinen Anfang... Alles in allem ist die neue Serie, die 1998 produziert wurde, viel surrealer und eleganter als ihr Vorgänger. Das fängt schon mit Mr. Roarke an, der von dem britischen Charakter-Darsteller Malcolm McDowell ("A Clockwork Orange") mit smartem Understatement und in dunklen, todschicken Designer-Anzügen sensationell verkörpert wird. Als seine "Adjutanten" sind die beiden unbeholfenen Männer Cal (Louis Lombardi) und Harry (Edward Hibbert) zu sehen sowie die wunderschöne Ariel (Mädchen Amick, "Twin Peaks"); alle drei können nach Belieben ihre Gestalt verändern, um das zu werden, was die Insel-Gäste in ihnen sehen möchten. Den surrealen Look hat die neue Serie vor allem einem Mann zu verdanken, der hinter den Kulissen als ausführender Produzent die Fäden zog: Barry Sonnenfeld, der als Regisseur mit Blockbustern wie "The Addams Family", "Men in Black" oder "Wild Wild West" bereits einen festen Platz in der Kinogeschichte hat. Sonnenfeld und sein Ko-Produzent Barry Josephson wollten vor allem eine schöne und echte Insel-Location für ihr Remake und fanden diese in Hawaii, wo auf der Insel Oahu das Hauptquartier aufgeschlagen und auf den Nachbarinseln Maui, Molokai, Kauai und anderen gedreht wurde. Ab Sonntag können Sie mitträumen! ots Originaltext: SAT.1 Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Manuela Waberski SAT.1 PRESSE & PR Tel.: 030 / 2090-2374 / Fax: 030 / 2090-2384 E-Mail: Manuela.Waberski@sat1.de Bildmaterial über SAT.1 per ISDN: Telefon 030/2090-2395 Bildmaterial über SAT.1 per Post: Telefon 030/2090-2390 SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de und http://www.sat1nachrichten.de Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: