SAT.1

SAT.1
Sonntag, 30. Januar 2000, 22.45 Uhr (Programmwoche 05/00)
PLANETOPIA
Moderation: Susanne Kripp

Berlin (ots) - Rückkehr der Amazonen - Frauen an der Front Eine Frau mit Maschinengewehr oder als Kampfschwimmerin - ein Bild, das in Amerika schon zum Alltag gehört. In der Bundeswehr fällt das Gewaltmonopol der Männer sehr langsam. Nur eine von 100 Soldaten ist weiblich. Doch auch in den USA müssen die Soldatinnen noch immer gegen Diskriminierung, Belästigung und Vergewaltigung ihrer männlichen Kameraden kämpfen. Ein Geschlechterkrieg in der Armee: Steht das auch der Bundeswehr bevor? Angreifer in Weißblau - BMW-Williams in der Formel 1 Nach dem Sieg in Le Mans sucht BMW jetzt seine Erfolge in der Formel 1. Hohe Summen wurden in die Forschung und Konstruktion des Rennwagens gesteckt. Das Team hat sich vorgestellt. Zwei junge Fahrer, ein neuer Motor. Doch noch ist das Turbo-Baby 20 Kilogramm zu schwer, der Motor zu langsam. Drei Sekunden hinter McLaren Mercedes. Die Erwartungen an den Motorsportdirektor Dr. Mario Theissen, zu Gast im Studio, sind hoch. Er muss den perfekten Motor schnell entwickeln. Super Bowl - Technikschlacht im Endspiel des US-Football 27 Kameras, 12.000 Sat-Schüsseln, kilometerlange Kabel, 1000 Techniker - die Inszenierung des Super Bowl. Das Endspiel der US-Football-League sprengt alle TV-Rekorde. Für die Rechte des Super Bowl zahlt CBS 300 Millionen Dollar. Eine Summe, die durch Werbung wieder reingeholt werden muss. Ein 30-Sekunden-Spot kostet umgerechnet drei Millionen Mark. Auch die Technik ist vom Feinsten. Dank Hightech kann sich der Schiedsrichter Spielsequenzen aus 25 verschiedenen Winkeln anschauen. Ein Luxus, von dem Bundesliga-Schiris nur träumen können. Scharfer Blick - Laseroperation hilft bei Fehlsichtigkeit Kontaktlinsen und Brille ade - dank Laser. Neue Operationstechniken revolutionieren die Korrektur von Fehlsichtigkeit. Zunehmend wird die Laser-Technik zur Standardoperation. Die meisten Patienten können anschließend auf korrigierende Hilfsmittel verzichten. Doch auch diese Operationsmethode ist nicht ohne Risiko. STS-Mission: Der deutsche Astronaut Gerhard Thiele startet jetzt in den Weltraum zu einer Shuttle-Mission. Zusammen mit seinen NASA-Kollegen arbeitet er an einer dreidimensionalen Karte der Erde. Ein neues Radar-Scan-Verfahren ermöglicht sogar die Erstellung von Höhenprofilen. Weiterer Vorteil: Das fliegende Auge lässt sich durch Wolken nicht mehr stören. ots Originaltext: SAT.1 Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Für Rückfragen: Simone Wanning, Tel: 06131/900-615 Rocco Thiede SAT.1 PRESSE & PR Tel.: 030 / 2090-2386 / Fax: 030 / 2090-2337 E-Mail: rocco.thiede@sat1.de SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de jetzt auch topaktuelle Nachrichten im Netz: www.sat1nachrichten.de Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: