eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.

AOL und Jamba! Unterstützen eco-Richtlinie für Online-Marketing

    Berlin/Köln (ots9 - Der Onlinedienst AOL und das Handyportal
Jamba! begrüßen die neue "Richtlinie für erwünschtes
Online-Marketing", die der Verband der deutschen Internetwirtschaft,
eco Electronic Commerce Forum e.V. (Köln), vorgestellt hat. Ziel ist
es, die steigende Flut an unerwünschter Werbung, die per E-Mail, Fax
und SMS immer mehr Verbraucher belästigt, einzudämmen. Nach Angaben
des Verbandes handelt es sich um die erste Richtlinie ihrer Art in
Deutschland, die alle elektronischen Werbeformen einschließlich
Mobile Advertising umfasst.
    
    Um die Befolgung der Richtlinie zu vereinfachen, hat der Verband
der deutschen Internetwirtschaft jetzt einen neuen "Leitfaden für
erwünschtes Online-Marketing" herausgebracht. Er erklärt, wie
Unternehmen auf elektronischem Weg ihre Produkte und Dienstleistungen
bewerben können, ohne dem Verbraucher lästig zu werden. Den Schlüssel
dazu nennen Fachleute "Erlaubnis-Marketing". Die Idee: Der
Verbraucher erhält nur dann und nur solche Werbeinformationen, die er
selbst ausdrücklich angefordert hat.
    
    Dr. Torsten Schwarz, Vorsitzender des Arbeitskreises
"Online-Marketing" im Verband der deutschen Internetwirtschaft,
erklärt: "Die Wirtschaft muss die informationelle Selbstbestimmung
der Verbraucher respektieren. Nur wenn die Datenkontrolle in den
Hände der Bürger liegt, ist die für positive Werbeeffekte notwendige
Vertrauensbasis geschaffen." Umfragen zufolge stehen 79 Prozent der
Verbraucher E-Mails und Faxen, die sie selbst angefordert haben,
positiv gegenüber. Unerwünschte Werbebotschaften lehnen hingegen 93
Prozent der Verbraucher ab.
    
    eco Electronic Commerce Forum e.V. ist der Verband der
Internetwirtschaft in Deutschland. Ziel ist, die kommerzielle Nutzung
des Internets voranzutreiben, um die Position Deutschlands in der
globalen Internet-Ökonomie und damit den Wirtschaftsstandort
Deutschland insgesamt zu stärken. eco-Forum versteht sich in diesem
Sinne als Interessenvertretung der deutschen Internetwirtschaft
gegenüber der Politik, in Gesetzgebungsverfahren und in
internationalen Gremien.
    
    
ots Originaltext: Electronic Commerce Forum e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Weitere Informationen:
Verband der deutschen Internetwirtschaft,
eco Electronic Commerce Forum e.V.,
Grasweg 2,
50769 Köln,
Tel.: 0221/9702407,
E-Mail: info@eco.de

PR-Agentur:
Team Andreas Dripke GmbH,
Tel.: 0611/973150,
E-Mail: team@dripke.de

Original-Content von: eco - Verband der Internetwirtschaft e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: