eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.

Inhalte für das nächste Jahrzehnt / 2. Cologne Web Content Forum

    Köln (ots) - Sind soziale Netzwerke und Datenschutz miteinander vereinbar? Kommen jetzt endlich mobile Inhalte, und wie sehen sie aus? Was erwartet Konsumenten, Produzenten und die Netzinhalte selbst im Web 3.0? Fragen, die namhafte Vordenker auf dem 2. Cologne Web Content Forum des eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. am 2. April 2009 klären werden. Dann treffen sich Medienschaffende, Content-Experten und PR-Verantwortliche auf dem Kölner Vulkangelände, um über den Content der Zukunft zu diskutieren. Unter dem Motto "Inhalte für das nächste Jahrzehnt" treffen bereits zum zweiten Mal Visionäre der Web-Content-Szene auf Einladung des eco zusammen.  Wie die Netzinhalte im Web 3.0 aussehen könnten und was auf Konsumenten und Produzenten zukommt, wird in der Keynote thematisiert. Anschließend beschäftigen sich drei Diskussionspanels mit den Schwerpunkten o Ist die Zeit (endlich) reif für mobile Inhalte? o Corporate TV: Der unternehmenseigene TV-Sender im Netz o Soziale Netzwerke und Datenschutz - Widerspruch in sich? Jedes Thema wird mit einem Kurzvortrag eingeleitet und von hochkarätigen Experten gemeinsam mit dem Auditorium diskutiert. Bisher haben unter anderem Unternehmen wie Pixelpark, Microsoft, Google, E-Plus, INFOkontor, G DATA und Xing ihre Teilnahme bestätigt. In den Pausen ist zudem ausreichend Zeit für ausführliches Networking. Ein weiteres Highlight ist der Elevator Pitch, in dem acht junge Unternehmer ihre Geschäftsidee vor einer Fachjury vorstellen dürfen. Die überzeugendste Idee wird vor Ort mit einer besonderen Prämie ausgezeichnet. Das 2. Cologne Web Content Forum findet am 2. April 2009 von 10.00 bis 17.00 Uhr auf dem Vulkangelände in Köln statt. Die komplette Agenda, weitere Informationen samt Anmeldemöglichkeit sowie das Live-Blog gibt es im Netz unter http://www.webcontentforum.de.

    eco (www.eco.de) ist seit über zehn Jahren der Verband der Internetwirtschaft in Deutschland. Die mehr als 400 Mitgliedsunternehmen beschäftigen über 300.000 Mitarbeiter und erwirtschaften einen Umsatz von ca. 75 Mrd. Euro jährlich. Im eco-Verband sind die rund 230 Backbones des deutschen Internet vertreten. Verbandsziel ist es, die kommerzielle Nutzung des Internet voranzutreiben, um die Position Deutschlands in der Internet-Ökonomie und damit den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken. Der eco-Verband versteht sich als Interessenvertretung der deutschen Internetwirtschaft gegenüber der Politik, in Gesetzgebungsverfahren und in internationalen Gremien.

Pressekontakt:
Weitere Informationen: eco Verband der deutschen Internetwirtschaft
e.V., Lichtstr. 43h, 50825 Köln, Katrin Mallener, Tel.:
0221/700048-26, E-Mail: katrin.mallener@eco.de, Web: www.eco.de
PR-Agentur: Team Andreas Dripke, Tel.: 0611/97315-0, E-Mail:
team@dripke.de

Original-Content von: eco - Verband der Internetwirtschaft e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: