eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.

eco veranstaltet 6. Deutschen Antispam-Kongress / Verband der deutschen Internetwirtschaft präsentiert vom 27. bis 29. Oktober in Wiesbaden neueste Trends und Entwicklungen

    Köln (ots) - Vom 27. bis 29. Oktober 2008 veranstaltet der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft im Schloss zu Biebrich den 6. Deutschen Antispam-Kongress. Kooperationspartner sind in diesem Jahr Hessen IT, London Action Plan, das EU Contact Network of Spam Authorities (CNSA) sowie die European Network and Information Security Agency (ENISA). "Die Notwendigkeit, Maßnahmen gegen Spam zu ergreifen, nimmt Jahr für Jahr weiter zu. Da die Versendung unerwünschter E-Mails und das Ausspionieren persönlicher und finanzieller Daten keine Landesgrenzen kennt, kommt es bei der Bekämpfung entscheidend auf die internationale Zusammenarbeit an. Deshalb freue ich mich, dass wir in diesem Jahr den Antispam-Kongress mit der bisher größten internationalen Beteiligung veranstalten können", sagt Sven Karge, Leiter des Fachbereiches Content bei eco und Organisator des Anti-Spam-Kongresses.

    Verdeutlicht wird die Dringlichkeit durch Umfrageergebnisse des E-Mail-Sicherheitsanbieters eleven, einem der Sponsoren des Kongresses: Danach sagten im März dieses Jahres 75 Prozent der befragten IT-Entscheider, dass sich das Spam-Aufkommen in ihrem Unternehmen innerhalb der letzten zwölf Monate mehr als verdoppelt hat. Im Jahr zuvor beantworteten lediglich 55 Prozent der Befragten diese Frage positiv. Bedenklich stimmt der dabei entstehende finanzielle Schaden für die Deutsche Wirtschaft. "Die Ermittlung exakter Zahlen ist natürlich schwierig. Wir gehen aber davon aus, dass alleine Spam und Viren Unternehmen pro Jahr zwischen vier und fünf Milliarden Euro kosten", schätzt der hessische Staatsminister Dr. Alois Rhiel.

    Unschöne Blüten treiben zurzeit so genannte Lotterie-Scams und andere tückische Betrugsversuche, die ahnungslosen Internet-Nutzern vorgaukeln, etwas gewonnen zu haben. Dieses Thema beschäftigt auch den Softwaregiganten Microsoft, der auch als Hauptsponsor des eco-Kongresses fungiert. "Lottery-Scams sind eine der am schnellsten wachsenden Internetbetrügereien", so Jean-Christophe Le Toquin, Director Internet Safety bei Microsoft EMEA. "Bislang war es sehr schwer, die Kriminellen zu stoppen, und die Opfer sind isoliert. Eine verstärkte Zusammenarbeit von Industrie und Strafverfolgungsbehörden, wie auch auf diesem Kongress zu erwarten, ist daher enorm wichtig.   Wir freuen uns darauf, in dieser Hinsicht neue Schritte vorstellen zu dürfen."

    Das Programm und Anmeldemöglichkeit gibt es im Internet unter www.eco.de/antispamsummit2008.

    eco (www.eco.de) ist seit über zehn Jahren der Verband der Internetwirtschaft in Deutschland. Die mehr als 400 Mitgliedsunternehmen beschäftigen über 250.000 Mitarbeiter und erwirtschaften einen Umsatz von ca. 45 Mrd Euro jährlich. Im eco-Verband sind die rund 230 Backbones des deutschen Internet vertreten. Verbandsziel ist es, die kommerzielle Nutzung des Internet voranzutreiben, um die Position Deutschlands in der Internet-Ökonomie und damit den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken. Der eco-Verband versteht sich als Interessenvertretung der deutschen Internetwirtschaft gegenüber der Politik, in Gesetzgebungsverfahren und in internationalen Gremien.

Pressekontakt:
Weitere Informationen: eco Verband der deutschen Internetwirtschaft
e.V., Lichtstr. 43h, 50825 Köln, Tel.: 0221/700048-0, E-Mail:
info@eco.de, Web: www.eco.de

PR-Agentur: Team Andreas Dripke, Tel.: 0611/97315-0, E-Mail:
team@dripke.de

Original-Content von: eco - Verband der Internetwirtschaft e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: