ARD Das Erste

Das Erste: Achtung: Geänderte Sendezeit! "Farbe bekennen" mit DGB-Chef Reiner Hoffmann Sondersendung am Montag, 31. Oktober 2016, um 22:45 Uhr im Ersten

München (ots) - Moderation: Tina Hassel und Rainald Becker

Rente, soziale Ungerechtigkeit, Freihandel: Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Reiner Hoffmann, kämpft derzeit an vielen Fronten. Am lautesten trommeln die Gewerkschaften für einen "Kurswechsel" in der Rentenpolitik. Das Rentenniveau dürfe nicht weiter absinken, so die Forderung. Doch wie soll das bezahlt werden? 40 Milliarden Euro im Jahr würde das kosten, der Beitragssatz müsste stark ansteigen. Dies wiederum macht sich bei den Lohnnebenkosten bemerkbar, zu Lasten der Wettbewerbskraft. Ein Dilemma, auf das Hoffmann Antworten finden muss. Eine Korrektur fordert er auch in der Wirtschafts- und Sozialpolitik. Der DGB-Vorsitzende prangert die zunehmende soziale Ungerechtigkeit an und sieht darin auch eine Ursache für den Zuspruch, den rechtspopulistische Parteien erhalten. Doch wie sehen konkrete Strategien aus? Ein weiteres kniffliges Thema: die Freihandelsabkommen. Nach anfänglicher Zurückhaltung befürwortet Hoffmann das europäisch-kanadische Freihandelsabkommen Ceta und wirbt dafür. Warum, muss er erklären. Europa jedenfalls schadet der Schlingerkurs, der sich bei Ceta gerade abspielt. Das muss den DGB-Chef, der lange in Brüssel gelebt hat, umtreiben.

Viele Themen und Fragen - es ist Zeit, Farbe zu bekennen. Tina Hassel, Studioleiterin und Chefredakteurin Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio, und ARD-Chefredakteur Rainald Becker begrüßen den Vorsitzenden des DGB am Montag, 31. Oktober 2016, in der ARD-Sondersendung "Farbe bekennen".

Das Erste strahlt die 15-minütige Sondersendung um 22:45 Uhr im Rahmen der ARD-Themenwoche "Zukunft der Arbeit" aus.

Die Sondersendung ist eine Produktion des ARD-Hauptstadtstudios und wird im ARD Text auf Seite 150 für gehörlose und schwerhörige Zuschauerinnen und Zuschauer live untertitelt.

Redaktion: Annekarin Lammers

Pressekontakt:

ARD-Hauptstadtstudio, Kommunikation
Tel.: 030/22 88-11 00, Fax: 030/22 88-11 09,
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de



Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: