ARD Das Erste

Monatsbilanz September: Das Erste ist am Hauptabend die Nummer 1

München (ots) - Das Erste ist im September 2016 am Hauptabend das meistgesehene deutsche Fernsehprogramm. Zwischen 20:00 und 23:00 Uhr, wenn die meisten Zuschauer vor dem Bildschirm versammelt sind, erreichte das ARD-Gemeinschaftsprogramm im vergangenen Monat einen Marktanteil von 14,1 Prozent. Es folgen die Dritten der ARD mit 13,9 Prozent und das ZDF mit 13,5 Prozent. RTL kommt zu dieser Tageszeit auf 10,5 Prozent, Sat.1 auf 6,0 Prozent und ProSieben auf 4,6 Prozent. Über den gesamten Tag betrachtet, nehmen die Dritten und das ZDF mit jeweils 11,9 Prozent Marktanteil vor dem Ersten mit 11,0 Prozent die Spitzenplätze im September ein. RTL erreicht nach den Daten der GfK-Fernsehforschung einen Marktanteil von 10,1 Prozent bei den Zuschauern ab drei Jahren, Sat.1 7,8 Prozent und ProSieben 4,8 Prozent.

Auf der Hitliste der meistgesehenen Sendungen im Ersten belegt der "Tatort" die ersten drei Plätze. Dabei war die Episode "Feierabend" aus Münster mit 13,32 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 37,9 Prozent die erfolgreichste Fernsehsendung im Oktober überhaupt.

Erneut war die "Tagesschau" im vergangenen Monat die meistgesehene Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen. Durchschnittlich 9,16 Millionen Zuschauer informierten sich im September durch die 20-Uhr-Ausgabe im Ersten, in einigen Dritten, bei 3sat und Phoenix über das aktuelle Geschehen des Tages. Das entspricht einem Marktanteil von 34,8 Prozent. Die "heute"-Sendung wurde im ZDF und auf 3sat von 3,34 Millionen Zuschauern (16,6 % MA) eingeschaltet; "RTL aktuell" sahen im Durchschnitt 3,11 Millionen (15,7 % MA), die "Sat.1 Nachrichten" 1,16 Millionen Zuschauer (4,4 % MA) und "Pro7 newstime" 760.000 Zuschauer (5,0 % MA).

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: