ARD Das Erste

ANNE WILL: 5,06 Millionen Zuschauer mit Interesse an US-Präsidentschaftswahlen

München (ots) - Die Präsidentschaftswahlen in den USA und das bevorstehende "Duell" zwischen Hillary Clinton und Donald Trump stoßen auch beim deutschen Fernsehpublikum auf großes Interesse. Die ANNE WILL-Ausgabe am gestrigen Sonntag zum Thema "Emotionen statt Fakten - Warum ist Trump so erfolgreich?" war nach dem Gespräch mit Kanzlerin Angela Merkel am 28. Februar (6,03 Mio.; 20,0% MA) die meistgesehene Ausgabe des Jahres.

5,06 Zuschauer verfolgten gestern die Gesprächsrunde mit Anne Will, was einem Marktanteil von 18,7 Prozent entspricht. Zu Gast waren der Präsidenten des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, der Linken-Politiker Oskar Lafontaine, die Publizistin Constanze Stelzenmüller vom Brookings Institution Washington, der US-Bürger und Trump-Unterstützer Roger Johnson sowie TV-Entertainer Thomas Gottschalk.

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42887, E-Mail: Bernhard.Moellmann@DasErste.de

Pressefotos zur Sendung unter www.ard-foto.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: