ARD Das Erste

"hart aber fair" am Montag 19. September 2016, 21.00 Uhr, live aus Köln

München (ots) - Moderation: Frank Plasberg

Das Thema:

Zäune statt Hilfe - sind wir selbst schuld an der nächsten Flüchtlingswelle?

Die Gäste:
Neven Subotic (Profi-Fußballer bei Borussia Dortmund; floh mit seinen
Eltern aus Bosnien nach Deutschland, als er ein Jahr alt war; 
unterstützt mit der von ihm gegründeten Stiftung Projekte in Afrika)
Elias Bierdel (Journalist und Menschenrechtsaktivist, Gründer von 
"Borderline Europe - Menschenrechte ohne Grenzen")
Norbert Röttgen (CDU, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses)
Shafagh Laghai (Korrespondentin im ARD-Studio Nairobi)
Peter Györkös (Botschafter von Ungarn in der Bundesrepublik 
Deutschland) 

Noch streitet Deutschland über die letzte Flüchtlingswelle. Da warnen Experten vor weiteren Millionen Verzweifelter, die sich auf den Weg zu uns machen. Tut Europa genug gegen die Ursachen der Flucht? Oder setzen wir nur noch auf Zäune und Abschreckung?

Interessierte können sich auch während der Sendung per Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. Die User können über www.hartaberfair.de während der Sendung diskutieren. E-Mail hart-aber-fair@wdr.de; Homepage www.hartaberfair.de

Pressekontakt:

Redaktion: Markus Zeidler

Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42898, E-Mail: lars.jacob@DasErste.de



Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: