ARD Das Erste

Das Erste: Neuer "Donnerstags-Krimi im Ersten": Drehstart für "Der Lissabon-Krimi: Der Tote im Tejo" (AT) mit Jürgen Tarrach in der Hauptrolle

Das Erste: Neuer "Donnerstags-Krimi im Ersten": Drehstart für "Der Lissabon-Krimi: Der Tote im Tejo" (AT) mit Jürgen Tarrach in der Hauptrolle
ARD Drehstart - In Lissabon haben am 8. September die Dreharbeiten zu einem neuen "Donnerstags-Krimi im Ersten" im Auftrag der ARD Degeto begonnen. In der Hauptrolle spielt Jürgen Tarrach den gescheiterten Staatsanwalt Eduardo Silva, der nun als Pflichtverteidiger mit eigenwilligen Methoden seine Klienten verteidigt. Unter der Regie von ...

München (ots) - In Lissabon haben am 8. September 2016 die Dreharbeiten zu einem neuen "Donnerstags-Krimi im Ersten" im Auftrag der ARD Degeto begonnen. Im Mittelpunkt des "Lissabon-Krimi: Der Tote im Tejo" steht der gescheiterte Staatsanwalt Eduardo, der nun als Pflichtverteidiger mit eigenwilligen Methoden seine Klienten verteidigt. Jürgen Tarrach hat die Hauptrolle übernommen und steht mit Vidina Popov, Alexandra Gottschlich, Christoph Schechinger, Katharina Pichler u.v.a. vor der Kamera. Gedreht wird unter der Regie von Sibylle Tafel voraussichtlich bis zum 4. Oktober in der portugiesischen Hauptstadt.

Bis vor zwei Jahren war Eduardo (Jürgen Tarrach) ein erfolgreicher Staatsanwalt, doch das ist vorbei, seit er sich mit den falschen Leuten angelegt hat. Heute ist er ein abgehalfterter Rechtsanwalt, der nicht einmal eine eigene Kanzlei hat, sondern in einem etwas heruntergewirtschafteten Hotel wohnt und arbeitet. Was genau vorgefallen ist - niemand weiß es, auch nicht Marcia (Vidina Popov), Eduardos neue Assistentin. Marcia ist frischgebackene Juristin mit erstklassigem Examen, aber auf dem Arbeitsmarkt so gut wie chancenlos, denn sie ist Roma. Solche Vorurteile kennt Eduardo nicht. Und bei seinem neuen Fall kann er jede Hilfe gebrauchen: Er soll die unberechenbare Joana (Alexandra Gottschlich) verteidigen, die im Verdacht steht, ihren Mann ermordet zu haben. Alles spricht gegen Joana: Sie wurde in der Todesnacht bei einem heftigen Streit mit ihrem Mann beobachtet, für die Tatzeit selbst hat sie kein Alibi, kann sich nicht einmal erinnern, wo sie war und was sie getan hat. Ihre Schuld scheint offensichtlich. Zu offensichtlich? Eduardo und Marcia haben ihre Zweifel und finden heraus, dass das Mordopfer ein Doppelleben führte und anscheinend in einen mafiösen Medikamentenhandel verstrickt war. Doch dann gesteht Joana zu Eduardos Entsetzen die Tat.

"Der Lissabon-Krimi: Der Tote im Tejo" (AT) ist eine Produktion von Polyphon Pictures (Produzentin: Sabine Tettenborn) im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Die Redaktion liegt bei Katja Kirchen. Das Drehbuch wurde von Kai-Uwe Hasenheit und Patrick Brunken entwickelt.

Pressekontakt:

ARD Degeto, Natascha Liebold, 
Tel.: 069 /1509-346, E-Mail: natascha.liebold@degeto.de
Michaela Niemeyer Media,
Tel.: 030 / 94406-149, E-Mail: mail@michaelaniemeyer.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: