ARD Das Erste

Sportschau: Joachim Löw im Interview mit Gerhard Delling vor dem Achtelfinale: "Boateng wird morgen spielen"

Köln (ots) - Vor dem Achtelfinale der deutschen Nationalelf gegen die Slowakei am Sonntag hat Gerhard Delling den Bundestrainer zum Interview im Quartier der Mannschaft in Évian-les-Bains getroffen. Darin bestätigt Joachim Löw nach dem Abschlusstraining, dass Innenverteidiger Jérôme Boateng in der Startelf sein wird: "Im Grunde genommen hat die Wade heute gehalten. Er hatte keine Probleme, er hat alles absolviert. Er wird morgen spielen."

Zur Aufstellung der deutschen Offensive hält sich der Bundestrainer heute noch bedeckt: "Es kann durchaus sein, dass es die ein oder andere Veränderung geben wird, da mache ich mir schon noch Gedanken drüber." Und auf die Frage, wie es um den Einsatz von Bastian Schweinsteiger stehe, erklärt Joachim Löw: "Bastian Schweinsteiger ist auf einem guten Weg, ich freue mich wahnsinnig für ihn, er wird immer besser, immer sicherer, immer selbstbewusster. Er hat seine Defizite aufgearbeitet." Allerdings sei er sich bei ihm derzeit nicht hundertprozentig sicher, ob er auch von Anfang an spielen und 90 Minuten durchhalten könne. Aber er sei "jeder Zeit einsetzbar und für die Mannschaft natürlich wahnsinnig wichtig."

Joachim Löw rechnet bei der Slowakei vor allem mit einer defensiven Spielweise: "Wir haben die Slowakei natürlich auch zweimal beobachten lassen, [...] da waren sie überwiegend defensiv, das beherrschen sie wirklich auch gut, [...] und sie haben nach vorne hin natürlich auch individuelle Klasse [...]. Die Slowakei ist ein harter Gegner."

Das ganze Interview ist ab 16 Uhr bei sportschau.de zu sehen und heute ab 17.20 Uhr in der Sportschau im Ersten. Matthias Opdenhövel und Experte Mehmet Scholl begleiten heute die innerbritische Begegnung zwischen Wales und Nordirland, Kommentator der Partie ab 18.00 Uhr im Stade de France ist Gerd Gottlob. Die Hörer der ARD-Radiosender können dieses Spiel in einer Magazinreportage über UKW verfolgen, auf sportschau.de gibt es zusätzlich den Livestream und weitere Hintergrundinfos.

Pressekontakt:

WDR Pressedesk
Telefon: 0221 / 220 7100
Email: wdrpressedesk@wdr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: