ARD Das Erste

Das Erste
Donnerstags-Krimi im Ersten: "Der Zürich-Krimi" mit Christian Kohlund legt in der Zuschauergunst noch zu

München (ots) - Auch der zweite "Zürich-Krimi" lief am gestrigen Hauptabend im Ersten sehr erfolgreich: Durchschnittlich 5,15 Millionen Zuschauer, das entspricht einem Marktanteil von 17,5 Prozent, verfolgten Hauptdarsteller Christian Kohlund in "Borcherts Abrechnung". In der zweiten Episode will Thomas Borchert mit seiner zwielichtigen Vergangenheit abschließen und reinen Tisch machen. Im Vergleich zur Vorwoche kamen damit weitere 410.000 Zuschauer hinzu. Lediglich die "Tagesschau" wurde am Feiertag Christi Himmelfahrt von einem noch größeren Publikum eingeschaltet: 9,56 Millionen Zuschauer (39,2 % MA) informierten sich in der Hauptausgabe um 20 Uhr über die Ereignisse vom Tage, davon allein 5,44 Millionen (22,3 % MA) im Ersten.

Unter der Regie von Carlo Rola zeigt der spannende Donnerstags-Krimi, wie es hinter der schillernden Fassade der Finanz- und Geschäftswelt zugehen kann und wie schnell hohe Summen dazu verführen, jegliche Moral über Bord zu werfen. In weiteren Rollen waren Ina Paule Klink, Robert Hunger-Bühler, Janek Rieke, Felix Kramer, Dominik Weber, Markus Boysen, Richard van Weyden u.v.a. zu sehen.

"Der Zürich-Krimi: Borcherts Abrechnung" (Redaktion: Diane Wurzschmitt) ist eine Produktion der Graf Film, gefördert durch den tschechischen Staatsfonds der Kinematografie, im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste.

Fotos über www.ard-foto.de

Pressekontakt:

ARD Degeto, Natascha Liebold
Tel.: 069/1509-346, E-Mail: natascha.liebold@degeto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: