ARD Das Erste

"Drei Väter sind besser als keiner": Tagessieg für ARD Degeto-Familienkomödie am Freitagabend im Ersten

München (ots) - 4,77 Millionen Zuschauer, das entspricht einem Marktanteil von 15,7 %, sahen gestern Abend die Komödie "Drei Väter sind besser als keiner", die vom Behauptungswillen "schwarzer Schafe" in der norddeutschen Provinz erzählt. Von den 14- bis 49-jährigen Zuschauern verfolgten 9,5 %, wie Hauptdarstellerin Julia Hartmann als schlagfertige Alleinerziehende mit ihren beiden Kindern in die Heimat zurückkehrt, um den leiblichen Vater ihres Sohnes zu ermitteln. Drei Kandidaten - dargestellt von Tobias Licht, Florian Panzner und Sascha Göpel - kommen dafür in Frage. Suzanne von Borsody lässt in das Innenleben einer Mutter blicken, die ihre alleinerziehende Tochter für einen Mut bewundert, den sie selbst nicht aufbringen konnte. Zusammen mit dem Kameramann Timo Moritz zeichnet Regisseur Till Franzen ein facettenreiches Bild der holsteinischen Provinz, wo es zuweilen rau zugehen kann. Für Country-Stimmung sorgt die Musik von Jakob Ilja, Gitarrist der Kult-Band "Element of Crime".

"Drei Väter sind besser als keiner" ist eine Produktion der Sabotage Films (Produzenten: Annedore von Donop, Karsten Aurich) unter der Redaktion von Claudia Grässel und Sascha Schwingel im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste.

Pressekontakt:

ARD Degeto, Natascha Liebold
Tel: 069/1509-346, E-Mail: natascha.liebold@degeto.de
www.DasErste.de
www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: